Kostenlose Hin- und Rücksendung von Laufschuhen
  Schnelle Lieferung mit DHL

Das Brooks DNA-Dämpfungssystem

Viele Laufschuhe werden für einen in Größe und Gewicht durchschnittlichen Sportler konstruiert. Ein Athlet der diese Durchschnittswerte erreicht ist jedoch äußerst selten. In der Regel empfinden beispielsweise kleine und langsame Läufer einen Laufschuh als zu hart, große und schnelle Läufer tragen dagegen oft zu weiche Schuhe. Brooks hat es sich zur Aufgabe gemacht, die individuelle „DNA“ eines Athleten in ihren Laufschuhmodellen zu berücksichtigen. Mit dem neuen adaptiven Dämpfungssystem passt sich die Mittelsohle dem Läufer an, egal wie groß oder schwer dieser ist. Das Material besteht aus einer zähen Flüssigkeit, die sich wie viele kleine Sprungfedern verhält. Diese soll für eine ausgewogene Balance zwischen Dämpfung und Energierückführung sorgen. Die Fähigkeit, sich jedem Tempo oder Gewicht anzupassen macht die BROOKS DNA Dämpfungstechnologie einzigartig im Laufschuhsegment. Entscheidend bei der Energierückführung ist, dass sie nicht wie bei herkömmlichen Sohlenmaterialien sinkt, sondern mit steigender Aufprallstärke zunimmt. Demzufolge setzt Brooks diese Technologie insbesondere in den höher belasteten Regionen der Sohle ein.

hier:

Die Brooks DNA Technologie in der Praxis

Der Dämpfungscharakter der BROOKS DNA verändert sich in der Praxis bei wechselndem Tempo. Bei langsamer und gemütlicher Laufweise dämpft die DNA mehr, ein weiches Abrollen wird unterstützt. Es entsteht jedoch zu keinem Zeitpunkt ein schwammiges oder instabiles Laufgefühl. Geht der Läufer zu einem zügigerem Tempo über, wird die Dämpfung eines Brooks Laufschuhs spürbar härter. Je nach Lauftempo wandelt sich der Laufschuh somit von einem bequem weichen zu einem dynamischen Sportgerät. Aufgrund dessen, dass die BROOKS DNA grundsätzlich auf Druck reagiert, verändert sich der Charakter des Schuhs zudem mit dem Körpergewicht des Läufers. Im Ergebnis wird ein gedämpfter und - durch die individuelle Energierückführung - effizienter Laufschritt möglich, der gefühlte Kontakt zum Boden geht aber nicht verloren.


Unsere Autorin Maren

Maren von bunert.de

Ich habe schon oft angefangen zu laufen, aber seit 2014 bin ich dabeigeblieben. Ich hasse laufen. Ich gehe aber gerne an Grenzen und darüber hinaus, daher laufe ich trotzdem. Das Laufen ist für mich eine Herausforderung – beim ersten 5-Kilometer-Lauf genauso wie beim ersten Marathon.

So testen wir bei bunert.de!

Nachhaltige Laufschuhe

Die Umwelt schützen durch nachhaltige Laufschuhe

Nachhaltigkeit ist ein Wort, das in vielen Werbekampagnen genutzt wird, um Käufer*innen zu überzeugen. Denn für viele ist Nachhaltigkeit ein gewichtiges Kaufargument bei Konsumentscheidungen. Im ...weiterlesen

Wettkämpfe abgesagt – wofür trainiere ich überhaupt?

Wettkämpfe abgesagt – wofür trainiere ich überhaupt?

Im Winter waren wir fleißig: Bei Wind und Regen sind wir gelaufen, haben Intervalltrainings und Longruns abgespult. Alles für den einen großen Tag – sei es ein Frühjahrsmarathon, der erste ...weiterlesen


Joggen bei Erkältung? Das musst du beachten

Joggen bei Erkältung? Das musst du beachten

Erst kratzt der Hals, dann läuft die Nase und schließlich kommt auch noch Husten dazu. Hallo Erkältungszeit! Während eine Erkältung früher noch ein willkommener Grund war, sich vor dem ...weiterlesen

So setzt du intelligente Ziele

So setzt du intelligente Ziele

Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um die Saisonplanung 2019 anzugehen und neue Ziele zu setzen. Du hast dich ausreichend erholt, neue Kraft getankt und bist bereit, im nächsten Jahr voll ...weiterlesen

Neue Namen für Ravenna und Transcend

BROOKS Glycerin GTS und BROOKS Launch GTS

In der Laufschuhsaison Frühling/Sommer 2021 bringt BROOKS mit dem Glycerin GTS und dem Launch GTS zwei vermeintlich neue Modelle mit Guide Rails auf den Markt. Eigentlich bekommen der BROOKS Ravenna ...weiterlesen