Kostenlose Hin- und Rücksendung von Laufschuhen
  Schnelle Lieferung mit DHL

Test: BROOKS Ravenna 10

Christian 10.01.2019

Der BROOKS Ravenna 10 im neuen Gewand

Der BROOKS Ravenna 10 (Herren | Damen) ist ein dynamischer, leicht gestützter Trainingsschuh für alle Distanzen. Die zehnte Variante des Ravenna präsentiert sich trotz seiner immensen Erfolge der letzten Jahre (u.a. Best Buy Award 2018 in der Runner’s World) dennoch im neuen Gewand.
Warum verändert man einen so erfolgreichen Laufschuh, frage ich mich und in der Folge auch unseren Ansprechpartner bei BROOKS. Seine Antwort: „Wir wollen uns stetig weiterentwickeln. Auch ist es unser Ziel unsere Vorreiterrolle im Running Performance Markt mit neuen Innovationen zu festigen. Wir glauben, dass wir mit der Einführung der GuideRails einen großen Entwicklungsschritt gemacht haben und freuen uns dieses ganzheitliche neue Stützsystem nun auch im Ravenna 10 einzuführen.“

hier:Test: BROOKS Ravenna 10

Ist der Ravenna 10 denn noch ein Ravenna?

Um es vorwegzunehmen, ja, und zwar vollkommen! Wer sich bislang im BROOKS Ravenna zu Hause fühlte, wird sich auch weiterhin sehr wohl in ihm fühlen. Ich habe ihn auf lockeren zehn Kilometern getestet und kann sagen, dass auch der Ravenna 10 ein sehr leichter und dynamischer Laufschuh für einen gestützten Schuh ist.

Die große Veränderung ist definitiv die Einführung der Guide Rails, was den Ravenna 10 von technischer Seite praktisch zu einem neuen Schuh macht. Letztlich soll diese Technologie den BROOKS Ravenna noch etwas dynamischer machen, ohne seine von vielen Läufern geschätzten Eigenschaften zu verlieren. Zusätzlich sorgen die Guide Rails für eine optimale Fußführung beim Abrollen.
Die Guide Rails - Technologie setzt BROOKS mittlerweile auch im Adrenaline, Bedlam und im Transcend ein.

Neu ist außerdem das einteilige, sehr atmungsaktive Mesh. Geblieben ist hingegen der bewährte Leisten des BROOKS Ravenna. Dies führt bei weiterhin 10 mm Sprengung zu einem Gewicht von sehr leichten 267 Gramm in der Herrenausführung und 235 Gramm in der Damenversion des Ravenna 10.

Der BROOKS Ravenna 10 in freier Wildbahn

Wie oben schon erwähnt, habe ich den Ravenna 10 auf lockeren zehn Kilometern getestet. Ich laufe eigentlich keinen gestützten Schuh. Da die Unterstützung beim Ravenna aber sehr moderat ist, fühlte ich mich auch schon in den älteren Versionen des BROOKS Ravenna sehr wohl. Das ist nun auch wieder so! Die Dynamik ist für einen gestützten Laufschuh sensationell. Es verwundert nicht, dass BROOKS selbst den Ravenna als Schwester des Launch bezeichnet– dem Lightweighttrainer der Amerikaner.

Durch die Guide Rails hat der Fuß im Fersenbereich einen wirklich guten Halt. Dies und die Passform des Ravenna 10 gewährleisten eine außergewöhnliche Fußführung, was mir ein sehr angenehmes Laufgefühl vermittelt.
Auch im Ravenna 10 hat BROOKS die Zwischensohlendämpfung  BioMoGo DNA verbaut. Kombiniert mit der Midfoot Transition Zone dämpft der Ravenna soft, ohne am Boden zu kleben – sehr angenehm!

Für wen ist der Ravenna 10 geeignet?

Geeignet ist der Ravenna 10 aufgrund seiner moderaten Stütze für alle leichten bis mittelschweren Überpronierer, die wenig Unterstützung benötigen – und das egal für welche Distanz.
Aus meiner Sicht können aber auch etwas stärkere Überpronierer den Ravenna 10 als Zweitschuh für kürzere Laufdistanzen in Betracht ziehen, um ihren Bewegungsapparat abseits ihrer normalen gestützten Schuhe zu fordern.
Auch neutrale Läufer können sich im Ravenna 10 wohl fühlen. Gerade auf längeren Distanzen kann die leichte Unterstützung und die sehr gute Führung sehr angenehm sein.
Zusammenfassend würde ich sagen, dass BROOKS am Ravenna 10 einiges erneuert hat, ohne jedoch seine DNA zu verändern. Er bleibt ein moderat gestützter Laufschuh, der sensationell funktioniert – fünf Sterne!

Unser Tester Christian

Christian von bunert.de

Ich laufe seit ich denken kann. Die ersten laufenden Meter habe ich als Kind beim ortsansässigen Leichtathletikverein gemacht. Bis auf einige Jahre als Student bin ich immer gelaufen, jedoch nie ambitioniert. Laufen war immer das, was ich neben meinem eigentlichen Sport (Handball, Tennis und Ski) gemacht habe. Da ich immer Hunde hatte, fiel es mir nie schwer, mich aufzuraffen und in die Wälder zu laufen.

So testen wir bei bunert.de!


BROOKS Ravenna 10 (Damen)
BROOKS Ravenna 10 (Damen)
  • dynamische Stabilität
  • reaktive Dämpfung
  • schnelles abrollen
119,90 € * 129,90 € *
  • BROOKS Ravenna 10 (Damen)
  • BROOKS Ravenna 10 (Damen)
  • BROOKS Ravenna 10 (Damen)
  • BROOKS Ravenna 10 (Damen)
  • BROOKS Ravenna 10 (Damen)
  • BROOKS Ravenna 10 (Damen)
  • BROOKS Ravenna 10 (Damen)
  • BROOKS Ravenna 10 (Damen)
  • BROOKS Ravenna 10 (Damen)
  • BROOKS Ravenna 10 (Damen)
  • BROOKS Ravenna 10 (Damen)
Verfügbar in
schwarz : 38,5 39 40,5 42 42,5 43
Verfügbar in
pink : 36,5 38 38,5 39 40 40,5 41 42 42,5 43 44,5
Kategorie
Training
Gewicht
235g
Sprengung
10mm
BROOKS Ravenna 10 (Herren)
BROOKS Ravenna 10 (Herren)
  • dynamische Stabilität
  • reaktive Dämpfung
  • schnelles Abrollen
119,90 € * 129,90 € *
  • BROOKS Ravenna 10 (Herren)
  • BROOKS Ravenna 10 (Herren)
  • BROOKS Ravenna 10 (Herren)
  • BROOKS Ravenna 10 (Herren)
  • BROOKS Ravenna 10 (Herren)
  • BROOKS Ravenna 10 (Herren)
  • BROOKS Ravenna 10 (Herren)
  • BROOKS Ravenna 10 (Herren)
  • BROOKS Ravenna 10 (Herren)
  • BROOKS Ravenna 10 (Herren)
  • BROOKS Ravenna 10 (Herren)
  • BROOKS Ravenna 10 (Herren)
Verfügbar in
blau : 40,5 41 42 42,5 43 44 44,5 45 46,5 48,5
Verfügbar in
marineblau: 42,5 43 44 44,5 45 45,5 46 46,5 47,5
Kategorie
Training
Gewicht
266g
Sprengung
10mm
  • BROOKS Ravenna 10 (Damen)
  • BROOKS Ravenna 10 (Damen)
  • BROOKS Ravenna 10 (Damen)
  • BROOKS Ravenna 10 (Damen)
  • BROOKS Ravenna 10 (Damen)
  • BROOKS Ravenna 10 (Damen)
  • BROOKS Ravenna 10 (Damen)
  • BROOKS Ravenna 10 (Damen)
  • BROOKS Ravenna 10 (Damen)
  • BROOKS Ravenna 10 (Damen)
  • BROOKS Ravenna 10 (Damen)
Verfügbar in
schwarz : 38,5 39 40,5 42 42,5 43
Verfügbar in
pink : 36,5 38 38,5 39 40 40,5 41 42 42,5 43 44,5
Kategorie
Training
Gewicht
235g
Sprengung
10mm
  • BROOKS Ravenna 10 (Herren)
  • BROOKS Ravenna 10 (Herren)
  • BROOKS Ravenna 10 (Herren)
  • BROOKS Ravenna 10 (Herren)
  • BROOKS Ravenna 10 (Herren)
  • BROOKS Ravenna 10 (Herren)
  • BROOKS Ravenna 10 (Herren)
  • BROOKS Ravenna 10 (Herren)
  • BROOKS Ravenna 10 (Herren)
  • BROOKS Ravenna 10 (Herren)
  • BROOKS Ravenna 10 (Herren)
  • BROOKS Ravenna 10 (Herren)
Verfügbar in
blau : 40,5 41 42 42,5 43 44 44,5 45 46,5 48,5
Verfügbar in
marineblau: 42,5 43 44 44,5 45 45,5 46 46,5 47,5
Kategorie
Training
Gewicht
266g
Sprengung
10mm

Test: MIZUNO Wave Inspire 15

Test: MIZUNO Wave Inspire 15

Ich geb’s zu: Ich bin befangen. Mein erster MIZUNO-Laufschuh war ein Inspire – natürlich gehört dieser Inspire inzwischen einer längst vergangenen Generation an. Weil ich das Modell damals ...weiterlesen

Test: SAUCONY Liberty ISO 2

Test: SAUCONY Liberty ISO 2

Der SAUCONY Liberty ISO 2 ist neu im Sortiment bei SAUCONY und kombiniert Leichtigkeit und Reaktivität mit einer minimalen Pronationsstütze. Im Frühjahr 2018 erhielt der Vorgänger den ...weiterlesen


Test: BROOKS Ravenna 9

Preisverdächtig – der neue BROOKS Ravenna 9

Der Trainingsplan sieht eine lockere 10-Kilometer-Einheit vor, am Fuß die neuen Laufschuhe BROOKS Ravenna 9  – auffallend gelb und optisch somit ein echter Hingucker. Der erste Kilometer ist 30 Sekunden schneller als geplant – liegt das jetzt am Ravenna oder läuft es heute einfach nur gut? Ich versuche mich zu bremsen. Es gelingt nicht, auch die restlichen neun Kilometer sind eigentlich zu schnell. Der BROOKS Ravenna 9 fühlt sich richtig gut an.

hier:Test: BROOKS Ravenna 9

Was hat sich beim BROOKS Ravenna 9 geändert?

Der Ravenna hat sich als stabiler Trainingsschuh mittlerweile durchgesetzt. Die Änderungen im Vergleich zum Vorgänger BROOKS Ravenna 8 sind nur moderat – und das ist gut so. BROOKS hat an den richtigen Stellen einen sehr guten Laufschuh weiter optimiert. Unter anderem ist der BROOKS Ravenna 9 deutlich leichter geworden: statt 298 sind es jetzt nur noch 269 Gramm – also fast 30 Gramm! Dazu beigetragen hat auch das Obermaterial, welches BROOKS komplett überarbeitet hat. Das neue, leichte Mesh schmiegt sich angenehm an und bietet vor allem den Zehen viel Luft zum Atmen. Optisch gleicht sich der Ravenna dem neutralen Bruder, dem BROOKS Launch, an. Das Plastik-Logo ist vergessen und das BROOKS-Symbol ist nur noch aufgedruckt. Auch die aufgesetzten bunten Applikationen zur Ferse hin sind verschwunden. Ebenso wie die Reflektoren, was nicht ganz so schön ist. Die Farbauswahl ist allerdings deutlich besser abgestimmt.

Der Bereich der Ferse wurde ebenfalls überarbeitet. Dieser ist jetzt insgesamt fester und bietet noch mehr Halt. Dabei verwendet BROOKS eine geringere Polsterung im Schaftbereich.

Dynamik & Flexibilität treffen auf Überpronation

Wer zur Überpronation neigt und einen leichten, schnellen Schuh sucht, wird beim Ravenna fündig. Der BROOKS Ravenna 9 schlägt die Brücke zwischen leichter Unterstützung und einem reaktiven Laufgefühl. Die flexiblere Dämpfung entsteht aus der Kombination von BioMoGo DNA und der federnden Gummierung an der Außensohle – die perfekte Mischung für ein kraftvolles Laufgefühl. Leichte Überpronierer bekommen von der Diagonal Rollbar im BROOKS Ravenna 9 die nötige Unterstützung, während die Midfoot Transition Zone für ein schnelles Abrollen sorgt.

Fazit Test BROOKS Ravenna 9

Nicht nur der erste Lauf fühlte sich richtig gut an, auch alle weiteren hinterließen einen sehr positiven Eindruck auf mich. Für leichte bis mittelschwere Läufer mit einer moderaten Überpronation oder alle, die auf langen Strecken Unterstützung der Fußmuskulatur benötigen, ist der BROOKS Ravenna 9 der optimale Trainings- oder Wettkampfschuh. Das Update überzeugt insbesondere durch das neue Obermaterial: Auch optisch geht Brooks in die richtige Richtung. Aus meiner Sicht lässt sich der Ravenna 9 sehr gut mit dem SAUCONY Guide ISO vergleichen. Letzterer hat eine geringere Sprengung von 8 Millimetern und eignet sich auch für Läufer mit etwas mehr Gewicht.

Best Buy Award für den Ravenna 9

Nicht nur ich bin überzeugt vom neuen Ravenna 9. Die deutsche Ausgabe des Magazins „Runner’s World“ hat im April 2018 dem BROOKS Ravenna 9 den „Best Buy Award“ verliehen. Die 400 Testläufer, die den Schuh auf 150 Kilometern Strecke Probe laufen durften, sind ebenfalls überzeugt und kürten gemeinsam mit dem Runner‘s World Labor den Ravenna 9 zum Sieger in der Kategorie „Best Buy“.


Test: BROOKS Ravenna 8

Der erste Eindruck

Da haben wir den BROOKS Ravenna 8 nun also endlich vor uns stehen. Wir schreiben das Jahr 2017 und pünktlich zum Jahreswechsel präsentiert uns BROOKS das neueste Update seines Klassikers Ravenna. Seit Jahren besetzt BROOKS mit diesem Schuhmodell die Kategorie der leichten und dennoch stabilen Trainingsschuhe und so hat sich der Ravenna mittlerweile eine große und vor allem treue Fangemeinde erarbeitet. Warum das so ist und ob uns auch die achte Version überzeugen kann, erfahrt ihr jetzt.

Wie alle aktuellen BROOKS-Modelle kommt auch der BROOKS Ravenna 8 im klassischen, blauen Schuhkarton daher und begrüßt uns gleich mit dem Motto „Run happy“. Nun, dagegen hätten wir natürlich erstmal nichts einzuwenden. Doch auch der Schuh an sich macht einen sehr guten ersten Eindruck. Besonders auffällig ist dabei zunächst einmal das komplett neu konstruierte Obermaterial. Bestand dieses beim Vorgängermodell BROOKS Ravenna 7 noch aus relativ großporigem Mesh-Material mit geklebten Overlays, finden wir beim Ravenna 8 nun ein deutlich dünneres, leicht elastisches Material vor, welches im Vorfußbereich zudem komplett ohne Nähte oder Overlays auskommt. Darüber hinaus fällt auch die neue Polsterung im Bereich des Schafts und der Zunge sehr positiv auf. Die Vorzeichen stehen also schon einmal sehr gut, dass der BROOKS Ravenna 8 auch im Praxistest überzeugen kann. Doch dazu muss der Schuh an die Füße und raus auf die Straße. Also los ...

hier:Test: BROOKS Ravenna 8

Der Praxistest

Probiert man den BROOKS Ravenna 8 zum ersten Mal an, denkt man automatisch an eine Mischung aus „Das kommt mir aber bekannt vor!“ und „Fühlt sich sehr innovativ an!“. Brooks hat beim Update des Ravenna ein sehr glückliches Händchen bewiesen und wirklich nur dort Veränderungen durchgeführt, wo diese auch Sinn ergeben. Die positiven Eigenschaften des Vorgängers bleiben somit vollständig erhalten, wodurch sich vor allem die Mittelsohle sehr vertraut anfühlt. Spätestens beim ersten Laufschritt spürt man dann aber doch die Updates im Obermaterial, welche für uns sehr positiv ausfallen. Der Fuß wird vom BROOKS Ravenna 8 deutlich besser umschlossen und vor allem im Vorfußbereich fühlt sich das Obermaterial passgenau wie ein Handschuh an. Dabei bietet es jedoch genug Elastizität, um auch breiteren Füßen ausreichend Platz anzubieten. Insgesamt also ein klarer Pluspunkt für Version Nummer 8! Doch das der Ravenna keinesfalls nur bequem sein möchte (was er definitiv ist!), zeigt sich spätestens, wenn man beim Testlauf einmal die Geschwindigkeit steigert. Die bewährte Mittelsohle aus BioMoGo-Material sorgt für eine hohe Dynamik und macht diesen Schuh auch für schnellere Athleten interessant. Durch die Sprengung von zehn Millimetern und dem im Vergleich zum Vorgänger noch einmal ein wenig leichter gewordenen Gesamtgewicht von jetzt knapp unter 300 Gramm macht der Ravenna gerade auch bei schnelleren Läufen richtig viel Spaß!

Dieses Gefühl von Dynamik wird auch durch das verbaute „Crash Pad“ und die im Vorfußbereich aufgeschäumte Außensohle unterstützt, welche ein noch schnelleres Abrollen ermöglichen sollen. Doch die Geschwindigkeit geht dabei keinesfalls zu Lasten der Dämpfung oder der Stabilität. Wie schon der Vorgänger bietet auch der BROOKS Ravenna 8 dank unveränderter Mittelsohlengeometrie einschließlich der „Diagonal-Rollbar“ genannten Pronationsstütze eine angenehme Kombination aus Dynamik und Stabilität. Und dies ist eine der herausragenden Eigenschaften des Ravenna und wohl der Hauptgrund für seine große Fangemeinde. Leichte und schnelle Schuhe gibt es viele auf dem Markt, aber nur wenige sind dabei auch so uneingeschränkt für Läufer mit Überpronation zu empfehlen. BROOKS hat hier einen guten Mittelweg eingeschlagen. Der leichte Läufer findet mit dem BROOKS Ravenna 8 einen verlässlichen Trainingsschuh, welcher sich auf vielen Kilometern als wahres Arbeitspferd auszeichnet, während der durchschnittliche Läufer hier eine vielseitige Option für alles zwischen lockerem Dauerlauf, schnellerer Trainingseinheit oder sogar Wettkampf bis hin zum Marathon vorfindet. Am Ende steht für uns fest: BROOKS hat mit dem Ravenna 8 eines der vielseitigsten Modelle im Bereich der stabilen Laufschuhe auf den Markt gebracht.

Das Fazit

Der BROOKS Ravenna 8 ist ein wirklich haltbarer und zuverlässiger Trainingsschuh für Läufer mit einer moderaten Überpronation bzw. Athleten, welche eine gewisse Stabilität in ihren Trainingsschuhen bevorzugen. Bei den Updates überzeugt er vor allem mit seinem neuen Obermaterial, welches durch die nahtlose Konstruktion deutlich leichter und komfortabler daherkommt und so auch bei sehr langen Läufen sehr gut am Fuß sitzt. Die bewährte Mittelsohle überrascht dabei durch sehr viel Dynamik bei stets ausreichender Stabilität, was den BROOKS Ravenna 8 zu einem wahren „Rund-um-Sorglos“-Paket werden lässt. So sind wir uns am Ende sicher, dass „Run happy“ auf dem Schuhkarton auch diesmal nicht zu viel versprochen war und auch die achte Version des Ravenna viele Freunde finden wird.