Kostenlose Hin- und Rücksendung von Laufschuhen
  Schnelle Lieferung mit DHL

Test: MIZUNO Wave Skyrise

Christian 16.04.2020

Ein neues Kapitel in der Wave-Technologie

Vor mir steht der Mizuno Wave Skyrise. Er ist ein sehr komfortabler und gut gedämpfter Laufschuh. „Der Wave Skyrise ist ein völlig neuer Mizuno-Laufschuh, der für einen weichen, bequemen Lauf von der Landung bis zum Abdruck sorgt“, schreibt Mizuno selbst über den Laufschuh. Zielgruppe sind neutrale Läufer, denen Komfort wichtiger ist als Dynamik und Geschwindigkeit. Ich freue mich, den Skyrise testen zu dürfen.

Tatsächlich schlägt der japanische Laufschuh-Hersteller mit dem Wave Skyrise ein völlig neues Mizuno-Kapitel auf. Bislang basierte die Dämpfung in Mizuno Laufschuhen auf den Wave Platten in verschiedenen Wellen-Formen – daher der Mizuno-typische Zusatz Wave. Der Welle als Dämpfungsform bzw. -technologie bleibt Mizuno zwar auch im Skyrise treu, allerdings nicht in Form einer eingearbeiteten Wave Plate aus Pebax (einem thermoplastischen Elastomer), sondern in einer Kombination verschiedener Zwischensohlen-Materialien. Mizuno nennt diese Technologie Foamwave und kombiniert sie im Skyrise mit einem XPOP Material (EVA Kügelchen in PU-Schaum eingebettet), was zum einen die Dämpfung unterstützen und zum anderen für eine gute Energierückführung sorgen soll.

Erstmals verbaut wurde die Foamwave im Sommer 2019 im Mizuno Wave Sky. Somit ist der Skyrise das zweite Mizuno-Modell, in der die neue Technologie zum Einsatz kommt. Mizuno plant zukünftig, die Foamwave in allen Laufschuhen mit einer eher komfortablen Ausrichtung zu verbauen. Die eher dynamischen Mizuno-Laufschuhmodelle werden weiterhin mit der Wave Plate gebaut. Ich bin gespannt, wie sich die neue Technologie im Mizuno Wave Skyrise schlägt.

hier:

Mizuno Wave Skyrise: erster Eindruck und Fakten

Das Schlupfgefühl empfinde ich als sehr angenehm, der Sitz des Mizuno Skyrise am Fuß wirkt insgesamt äußerst komfortabel. Im Mittelfußbereich ist mein Fuß fest umschlossen, hier ist der Wave Skyrise normal geschnitten. Im Vorfußbereich hingegen habe ich Luft, hier scheint der Laufschuh etwas breiter zu sein. Der Halt im Fersenbereich macht einen guten Eindruck. Ich bin gespannt, ob dies auch beim Laufen so bleibt.

Natürlich ist die Optik eines Laufschuhs immer Geschmackssache. Tatsache ist aber, dass der Wave Skyrise hochwertig ausschaut und auch die Verarbeitung hochwertig ist. Trotz neuer Technologie ist die Wave (Welle) aufgrund der farblichen Absetzung von außen deutlich zu erkennen.

Der Mizuno Wave Skyrise wiegt etwa 300 Gramm und ist damit sicher kein Leichtgewicht unter den Laufschuhen. Tatsache ist aber, dass 300 Gramm für einen komfortablen, gut gedämpften Laufschuh alles andere als schwer ist. Der Skyrise ist mit einer Sprengung von 10 Millimetern gebaut.

Der Wave Skyrise im Einsatz

Für meinen Testlauf wähle ich eine acht Kilometer lange Strecke, die Asphalt-Passagen, Park- und recht feste Waldwege beinhaltet. Der Wave Skyrise macht einen guten Eindruck. Ich versuche, nicht zu schnell zu laufen, denn Tempo ist nicht die eigentliche Aufgabe des Mizuno-Laufschuhs. Der Mizuno Wave Skyrise will gut dämpfen und mir einen angenehmen Lauf bescheren – das gelingt ihm in Perfektion.

Das AirMesh-Obermaterial ist atmungsaktiv, komfortabel und hüllt den Fuß beim Laufen gut ein – die Passform und der Tragekomfort sind außergewöhnlich. Der mehr als ausreichende Platz im Vorfuß macht meinen Lauf nicht instabil. Ich denke, dass dies insbesondere daran liegt, dass mein Fuß im Mittelfußbereich gut umschlossen ist und der Fersenhalt auch beim Laufen ein perfektes Fitting gibt.

Sollten schnelle Läufer den Skyrise laufen, werden sie feststellen, dass der Komfort zu Lasten der Dynamik geht. Für mich ist das vollkommen in Ordnung, schließlich fährt man mit einem Volvo auch kein Autorennen!

Für wen eignet sich der Mizuno Wave Skyrise?

Aufgrund der hervorragenden Dämpfung eignet sich der Wave Skyrise für alle neutralen Läufer, die einen Laufschuh suchen, der komfortabel ist. Der Skyrise eignet sich dabei für alle Distanzen, auch ein Marathon kann gut mit ihm bestritten werden. Dämpfung und Energierückführung bilden eine ideale Verbindung, zumindest bei Läufen, bei denen das Tempo nicht im Vordergrund steht.

Wer einen dynamischeren Mizuno-Laufschuh sucht, sollte sich den Mizuno Wave Rider (Herren | Damen) anschauen.


Unser Tester Christian

Christian von bunert.de

Ich laufe seit ich denken kann. Die ersten laufenden Meter habe ich als Kind beim ortsansässigen Leichtathletikverein gemacht. Bis auf einige Jahre als Student bin ich immer gelaufen, jedoch nie ambitioniert. Laufen war immer das, was ich neben meinem eigentlichen Sport (Handball, Tennis und Ski) gemacht habe. Da ich immer Hunde hatte, fiel es mir nie schwer, mich aufzuraffen und in die Wälder zu laufen.

So testen wir bei bunert.de!


Highlight!
MIZUNO Wave Skyrise Damen
MIZUNO Wave Skyrise (Damen)
  • XPOP PU-Schaum
  • Ultimativer Komfort
  • Mizuno Foam Wave
121,75 € * 131,50 € *
  • MIZUNO Wave Skyrise (Damen)
  • MIZUNO Wave Skyrise (Damen)
  • MIZUNO Wave Skyrise (Damen)
  • MIZUNO Wave Skyrise (Damen)
Verfügbar in
blau : 38 38,5 39 40 40,5 41 42,5
Verfügbar in
grau : 38 38,5 39 40 40,5 41 42 42,5
Kategorie
Training
Gewicht
240g
Sprengung
10mm
Highlight!
MIZUNO Skyrise Herren
MIZUNO Wave Skyrise (Herren)
  • XPOP PU-Schaum
  • Ultimativer Komfort
  • Mizuno Foam Wave
121,75 € * 131,50 € *
  • MIZUNO Wave Skyrise (Herren)
  • MIZUNO Wave Skyrise (Herren)
  • MIZUNO Wave Skyrise (Herren)
  • MIZUNO Wave Skyrise (Herren)
Verfügbar in
blau : 42 43 44 44,5 46 46,5
Verfügbar in
grau : 42,5 44,5 46 46,5 47
Kategorie
Training
Gewicht
300g
Sprengung
10mm
Highlight!
  • MIZUNO Wave Skyrise (Herren)
  • MIZUNO Wave Skyrise (Herren)
  • MIZUNO Wave Skyrise (Herren)
  • MIZUNO Wave Skyrise (Herren)
Verfügbar in
blau : 42 43 44 44,5 46 46,5
Verfügbar in
grau : 42,5 44,5 46 46,5 47
Kategorie
Training
Gewicht
300g
Sprengung
10mm
Highlight!
  • MIZUNO Wave Skyrise (Damen)
  • MIZUNO Wave Skyrise (Damen)
  • MIZUNO Wave Skyrise (Damen)
  • MIZUNO Wave Skyrise (Damen)
Verfügbar in
blau : 38 38,5 39 40 40,5 41 42,5
Verfügbar in
grau : 38 38,5 39 40 40,5 41 42 42,5
Kategorie
Training
Gewicht
240g
Sprengung
10mm

Test: BROOKS Ghost 12

Test: BROOKS Ghost 12

Der BROOKS Ghost 12 wurde laut Brooks nur leicht überarbeitet, es wurden keine wirklich großen Änderungen vorgenommen. Warum auch? Mit dem Ghost präsentiert Brooks einen neutralen Dauerbrenner, ...weiterlesen

Test: NEW BALANCE Fresh Foam 880 v10

Test: NEW BALANCE Fresh Foam 880 v10

Die neueste Version des Allrounders 880 ist der NEW BALANCE Fresh Foam 880 v10. Seit der Generation v7 bin ich ein absoluter Fan des Neutralschuhs, weil er in meinen Augen die beiden Welten Dämpfung ...weiterlesen

Test: HOKA ONE ONE Clifton 7

Test: HOKA ONE ONE Clifton 7

Nun halte ich also die siebte Version des komfortablen, maximal gedämpften Lightweight Trainers aus dem Hause HOKA ONE ONE in den Händen: den HOKA Clifton 7. Mein erster Eindruck: Sehr schick und ...weiterlesen