Kostenlose Hin- und Rücksendung von Laufschuhen
  Schnelle Lieferung mit DHL
Chip Leading Shops

Test: Enda Lapatet

Lukas 08.09.2022

Der erste Komfortschuh aus Kenia?

Der Enda Lapatet ist neben dem Iten der zweite Laufschuh, der von der jungen Firma Enda direkt in Kenia gefertigt wird. Mit einem Mix aus Dynamik und Komfort möchte Enda einen Trainingsschuh für alle Läufer bauen. Ob dies gelungen ist und wie sich der Lapatet im Vergleich zu seinem kleinen Bruder Iten schlägt, erfahrt ihr in diesem Test.

hier:Enda Lapatet Test

Enda Lapatet - der erste Eindruck

In der Hand wirkt der Enda Lapatet für einen klassischen Trainingsschuh schon sehr leicht und dynamisch. Vergleichen wir den Schuh mit anderen Modellen - zum Beispiel mit einem Brooks Ghost - fällt auf, dass der Lapatet eine flachere Sohle und ein festeres Obermaterial hat. Die Sohle ist ebenfalls fester als bei den meisten Trainingsschuhen. Daher kann man der Enda Lapatet als sehr dynamischen Laufschuh einordnen, der gerne etwas knackiger gelaufen werden möchte.

Von der Verarbeitung macht der Enda Lapatet auf mich einen guten Eindruck. Auffällig ist die kenianische Flagge, die den Schuh ziert. Die Dämpfung besteht bei Enda aus einem robusten und langlebigen EVA-Schaum. Darunter ist eine Gummisohle verbaut, welche durch ihr Profil sowohl auf der Straße als auch abseits der Wege für eine gute Traktion sorgen soll. Ich bin gespannt, wie sich der Enda Lapatet auf der Straße macht.

Enda – ein Laufschuh aus dem Land der Läufer

Hier ein kurzer Exkurs zum Thema Enda: Enda ist die erste Marke, die ihre Laufschuhe komplett in Kenia, dem Land der Läuferinnen und Läufer, herstellt. Dabei legt Enda viel Wert auf eine gute Bezahlung seiner Mitarbeitenden in Kenia und möchte langfristig Arbeitsplätze schaffen. Nachhaltigkeit steht für Enda im Fokus und die junge Marke kann sich mit zahlreichen Nachhaltigkeitssiegeln schmücken. Zudem sind Enda-Schuhe CO2-neutral hergestellt.

Das alles macht Enda für mich zu einer sehr interessanten Marke. Aber finden wir doch heraus, ob der Schuh nun genauso gut ist wie die Firmengeschichte.

Der Enda Lapatet in Aktion

Am Fuß fühlt sich der Enda Lapatet sehr angenehm an. Selbst ohne zu schnüren sitzt der Laufschuh so gut am Fuß, dass ich das Gefühl habe, einen Socken angezogen zu haben. Allerdings ist der Lapatet relativ schmal geschnitten und somit nichts für Läuferinnen und Läufer mit breiten Füßen. Das Obermaterial ist soft, bietet aber durch die Verstärkung im Mittelfuß einen guten Halt. Die Fersenkappe ist weich gepolstert und umschließt den Fuß sicher im Schuh. Der Enda Lapatet verfügt über keine klassische Zunge. Das Obermaterial ist komplett geschlossen. Dies verstärkt das „sockenartige“ Tragegefühl.

Trotz dieser Komfortelemente fühlt sich der Enda Lapatet sehr dynamisch an. Die Sohle ist recht fest und lässt mich den Untergrund spüren, auf dem ich laufe. Dies ist ein extremer Kontrast zu den momentan meist sehr stark gedämpften Laufschuhen. Ich persönlich finde das aber sehr angenehm, da der Laufschuh mir die Freiheit lässt, selbst zu laufen und mir nicht durch Stützelemente oder eine besondere Sohlenform vorgibt, wie meine Abrollbewegung ablaufen soll. Abrollen ist beim Enda Lapatet sowieso so ein Thema.

Bei meinem ersten Lauf im Lapatet merke ich sofort, wie ich automatisch über den Mittel- und Vorfuß aufsetze. Dies liegt am flachen Sohlenaufbau und der damit einhergehenden Sprengung von gerade einmal sechs Millimetern. Und genau dies ist auch das, was der Enda Lapatet will: Dynamisch über den Mittelfuß oder Vorfuß gelaufen werden. Wenn ich mal bewusst mit der Ferse aufsetze, ist dies zwar möglich, fühlt sich aber irgendwie falsch an. Der Schuh ist einfach nicht für einen Fußaufsatz über die Ferse gemacht - sorry an alle Fersenläufer. Wer aber bei Ermüdung oder beim bergab Laufen hin und wieder mit der Ferse aufsetzt, braucht sich keine Sorgen machen. Die Dämpfung im Enda Lapatet ist stark genug und macht dies ohne Murren mit.

Besonders überrascht mich beim Enda Lapatet die Stabilität, welche mir die Sohle bietet. Durch den flachen Fußaufsatz habe ich in der Stützphase einen sicheren Stand. Zudem bekomme ich von der relativ festen Sohle ein gutes Gefühl für den Boden, was zum Stabilitätsgefühl beiträgt.

Bei meinem Lauf starte ich zunächst in einem gemütlichen Tempo und steigere langsam. Zwar ist der Lapatet für einen dynamischeren Laufstil gemacht, allerdings ist auch das gemütliche Tempo kein Problem. So kann man sich auf seinen Laufstil fokussieren - das ist ideal für alle Laufenden, die ein bisschen an ihrer Lauftechnik feilen wollen.

Wenn ich das Tempo im Lapatet etwas erhöhe, offenbart er aber seine wahre Stärke. Mit etwas Druck unterm Fuß treibt mich der Enda Laufschuh gut nach vorn. Ich falle förmlich in den nächsten Schritt hinein. Schließlich ist Laufen nichts anderes als kontrolliertes nach vorn Fallen - was im Enda Lapatet sehr viel Spaß macht. Ich habe eine kurze Bodenkontaktzeit und die Flugphase ist deutlich erhöht. Die macht sich auch etwas in der Muskulatur bemerkbar, da dieser Laufstil mehr Muskelaktivität erfordert als ein gemütliches Abrollen. Dafür macht es umso mehr Spaß.

Bei meinen weiteren Läufen teste ich die Offroad-Qualitäten des Lapatet an. Obwohl der Enda Lapatet ein Straßenschuh ist, ist die Sohle bei seinem kleinen Bruder, dem Iten, erstaunlich solide im Offroad Bereich. Und ich muss sagen, dass der Lapatet dem Iten hier in nichts nachsteht. Gerade auf sandigen Böden oder auf Waldböden macht der Enda Lapatet eine gute Figur. Die robuste Sohle gibt mir viel Halt - und das unabhängig davon, ob es geradeaus oder durch enge Kurven geht. Auch auf der nassen Straße habe ich keine Probleme, ausreichend Halt zu finden. Wenn es aber brutal schlammig wird, kommt die Sohle an ihre Grenzen. Dafür wäre dann ein richtiger Trailschuh nötig. Für einen Straßenschuh finde ich den Grip des Enda Lapatet erstaunlich gut.

Fazit: Enda Lapatet

Der Enda Lapatet ist ein idealer Laufschuh für alle, die gerne dynamische Laufschuhe unterm Fuß haben, wenig Sprengung mögen und dennoch nicht auf eine hochwertige Dämpfung verzichten möchten. Durch seine festere Sohle und den flachen Aufbau eignet sich der Lapatet für Vorfuß- und Mittelfußläufer - oder jene, die es noch werden wollen. Egal ob eine schnelle Runde, Tempoläufe oder eine Langstrecke - der Lapatet macht alles mit. Allerdings solltest du einen relativ sauberen Laufstil haben, da der Schuh nicht aktiv in den deinen eingreift. Andernfalls ist der Lapatet gut geeignet als Zweitschuh, wenn du an deinem Laufstil arbeiten willst.

Mir macht der Enda Lapatet sehr viel Freude, da er sich wahnsinnig dynamisch läuft, aber nicht ganz so extrem ist wie sein schnellerer Bruder, der Iten. Daher ist für mich der Lapatet ein gelungener Mix aus Geschwindigkeit und einer reaktiven, festen Dämpfung. Wenn du es gerne noch etwas schneller magst, schnapp dir den Enda Iten.


Unser Autor Lukas

Lukas von bunert.de

Ich laufe seitdem ich aufrecht stehen kann. Ich komme aus einer Läuferfamilie, daher kann ich mich nicht erinnern, irgendwann nicht gelaufen zu sein. Laufen ist für mich genießen und entspannen. Einfach einmal Gedanken schweifen lassen, am liebsten Offroad und mit möglichst vielen Hindernissen und Schlamm. 

So testen wir bei bunert.de!


ENDA Lapatet (Herren)
ENDA Lapatet (Herren)
  • EVA-Dämpfung
  • Bootiekonstruktion
  • 6mm Sprengung
134,90 € *
Verfügbar in
42 42,5 43 44 44,5 45 47
Pronation
neutral
Dämpfung
normal
Gewicht
242g
Sprengung
6mm
ENDA Lapatet (Damen)
ENDA Lapatet (Damen)
  • EVA-Dämpfung
  • Bootiekonstruktion
  • 6mm Sprengung
134,90 € * 150,00 € *
Verfügbar in
38 38,5 39 40 40,5 41 42
Pronation
neutral
Dämpfung
normal
Gewicht
242g
Sprengung
6mm
ENDA Lapatet (Herren)
ENDA Lapatet (Herren)
134,90 € *
Verfügbar in
42 42,5 43 44 44,5 45 47
Pronation
neutral
Dämpfung
normal
Gewicht
242g
Sprengung
6mm
ENDA Lapatet (Damen)
ENDA Lapatet (Damen)
134,90 € * 150,00 € *
Verfügbar in
38 38,5 39 40 40,5 41 42
Pronation
neutral
Dämpfung
normal
Gewicht
242g
Sprengung
6mm

Test: SAUCONY Kinvara 12

Test: SAUCONY Kinvara 12

Bei Herbstwetter mit Windböen und Nieselregen ist es so weit: Ich teste erstmals den lang ersehnten neuen SAUCONY Kinvara 12. Der Lightweight-Trainer ist nun in seiner zwölften Generation auf dem ...weiterlesen

Test: ALTRA Rivera

Test: ALTRA Rivera

Der ALTRA Rivera ist die Einstiegsdroge für Laufschuhe ohne Sprengung oder Zero Drop. Ich bin gespannt, wie der Neutralschuh sich beim Laufen anfühlt, denn ALTRA ist neu bei uns im Sortiment und ...weiterlesen

TEST: NEWTON RUNNING Fate 7

TEST: NEWTON RUNNING Fate 7

Auf zum dritten Satz. Ich durfte den NEWTON RUNNING Fate 7 testen. Es hat sich mal wieder einiges geändert. Die Grundeigenschaften sind jedoch erhalten geblieben, zum Glück! ...weiterlesen

CO2-Klimabeitrag – wir verdoppeln deinen Klimabeitrag!

Mit deinem Klimaschutzbeitrag unterstützt du die Aufforstung von Waldgebieten auf Borneo. Und weil auch wir unseren Beitrag leisten wollen, erhöhen wir um den gleichen Betrag, um gemeinsam etwas gegen die Klimakrise zu tun.

Unser Partner Fairventures sorgt dafür, dass ehemalige Regenwaldflächen wieder bepflanzt werden und bindet dabei die einheimische Bevölkerung aktiv mit ein. Die mit deinem und unserem Beitrag gepflanzten Bäume sind Klimaschützer, denn sie ziehen für ihr Wachstum das klimaschädliche Kohlenstoffdioxid (CO2) aus der Atmosphäre und bilden gleichzeitig ein wichtiges Ökosystem für Tiere und Menschen.

Was passiert bei einer Rücksendung? Dein Klimaschutzbeitrag hilft dabei, den Fußabdruck deiner Bestellung zu verkleinern. Deshalb wird dieser im Falle einer Rücksendung nicht erstattet.

Mit deinem „Klick fürs Klima“ kaufst du klimabewusst.

Dank dir!!