Kostenlose Hin- und Rücksendung von Laufschuhen
  Schnelle Lieferung mit DHL

Test: BROOKS Cascadia 14 GTX

Maren 17.07.2019

BROOKS Cascadia 14 GTX – der Trail-Allrounder für trockene Füße

Der BROOKS Cascadia 14 GTX ist der erste Trailschuh von Brooks, den ich testen darf. Meine Erwartungen sind hoch und ich bin gespannt, wie ein Hersteller, der bekannt für super bequeme Laufschuhe ist, das auf den Trail überträgt. Klar ist die Ausrichtung des BROOKS Cascadia 14 GTX: Er ist ein Allrounder für verschiedene Untergründe und eignet sich für Trail-Einsteiger sowie Komfortläufer im Training oder Wettkampf.

hier:

BROOKS Cascadia 14 GTX: Der erste Eindruck

Auf den ersten Blick wirkt der BROOKS Cascadia 14 GTX etwas unscheinbar. Das Design ist fast schon retro und könnte auch zu einem Sneaker gehören. Der Schuh macht einen robusten Eindruck. Vor allem der Cordura Matsch-Schutz gefällt mir gut. Diese Schicht hält Schlamm und Schmutz ab, ermöglicht aber trotzdem das Wasser aus dem Laufschuh wieder abfließen kann. Das Profil des BROOKS Cascadia 14 GTX wirkt ausgewogen. Ich freue mich auf den Praxistest!

Beim ersten Hineinschlüpfen stellt sich sofort das typische Brooks-Gefühl ein. Dieser Schuh ist gemütlich und so komfortabel, dass die Füße sich gleich wie zuhause fühlen. Das interne Sattelsystem hält den Fuß sicher im Laufschuh. Perfekt, es kann losgehen! Die ersten Kilometer führen über Asphalt, was für mich immer ein wichtiger Punkt ist: Ich ziehe einen Trailschuh nicht erst im Wald an, sondern muss erst einmal dorthin laufen – meist eben über Straßen. Der BROOKS Cascadia 14 GTX schafft den Spagat: Auf hartem, ebenen Boden punktet er mit seiner guten Dämpfung. Auf dem Trail hingegen sind seine Stärken die zuverlässige Stabilität und robuste Traktion.

So stabil und rutschfest ist der Cascadia

Für den guten Halt des BROOKS Cascadia 14 GTX ist das Pivot-Post-System verantwortlich. Brooks beschreibt dies als Stabilität auf vier Punkten wie bei einem Geländewagen. Auch auf unebenem Untergrund bleibt der Fuß so von der Landung bis zum Abdruck auf gleicher Höhe. Nur laufen muss man noch selbst! Erleichterung bringt auch das neue Trailtrack-Gummi der Sohle. Es haftet besonders gut, egal ob der Boden nass oder trocken ist. Tatsächlich erlebe ich die Traktion des BROOKS Cascadia 14 GTX beim Test auch als sehr gut. Der Schuh vermittelt beim Laufen ein hohes Maß an Sicherheit und jederzeit ein angenehmes Laufgefühl.

Was kann die GORE-TEX Membran?

Zunächst zerstreut sich meine Befürchtung, der Schuh sei dadurch weniger atmungsaktiv. Diesen Eindruck habe ich definitiv nicht! Insgesamt ist der BROOKS Cascadia 14 GTX natürlich kein Schuh für heiße Sommertage. Bei kühlerem Wetter in Richtung Herbst oder Winter stellt sich ein angenehmes Fußklima im Schuh ein. Weil ich leider für den Test keinen Regentag erwischen konnte, habe ich die GORE-TEX Schicht des BROOKS Cascadia 14 GTX auf andere Weise geprüft: Einmal führte die Laufstrecke quer durch einen kleinen Bach (die Füße blieben trocken!) und ein anderes mal wollte ich es wissen und bin so lange in einen See hinein gegangen, bis die Füße nass waren. Das hat dann doch länger gedauert als gedacht, denn die mit dem Schuh vernähte Zunge hält dicht. Nasse Füße gibt’s erst, wenn das Wasser am Knöchel entlang von oben eindringen kann – also bei normalem Gebrauch inklusive Pfützen, Bächen und Schlamm fast unmöglich.

Fazit zum BROOKS Cascadia 14 GTX

Besonders gut gefallen mir am BROOKS Cascadia 14 GTX kleine Details wie der Schnürsenkelschutz. Die Lasche am oberen Ende der Zunge verwahrt die Schnürsenkel während des Laufens sicher, so dass sie nicht stören oder sich irgendwo verfangen können.

Der BROOKS Cascadia 14 GTX ist ein solider Trailschuh für alle, die Wert auf guten Halt, ein hohes Maß an Stabilität und trockene Füße legen. Wer hingegen einen flexiblen und spritzigen Schuh sucht, ist mit dem Cascadia weniger gut beraten – der SAUCONY Switchback ISO (Damen | Herren) ist für diese Anforderungen besser geeignet. Vergleichbar mit dem BROOKS Cascadia 14 GTX sind der SAUCONY Peregrine ISO (Damen | Herren) und der SALOMON Sense Ride. Der Bonus beim Cascadia ist eindeutig die GORE-TEX Beschichtung, die die Füße auch bei schlammigen Abenteuern trocken hält.

Unsere Testerin Maren

Maren von bunert.de

Ich habe schon oft angefangen zu laufen, aber seit 2014 bin ich dabeigeblieben. Ich hasse laufen. Ich gehe aber gerne an Grenzen und darüber hinaus, daher laufe ich trotzdem. Das Laufen ist für mich eine Herausforderung – beim ersten 5-Kilometer-Lauf genauso wie beim ersten Marathon.

So testen wir bei bunert.de!


BROOKS Cascadia 14 GTX Damen
BROOKS Cascadia 14 GTX (Herren)
  • wasserdicht
  • idealer Grip
  • adaptive Stabilität
134,90 € * 149,90 € *
  • BROOKS Cascadia 14 GTX (Herren)
  • BROOKS Cascadia 14 GTX (Herren)
  • BROOKS Cascadia 14 GTX (Herren)
  • BROOKS Cascadia 14 GTX (Herren)
  • BROOKS Cascadia 14 GTX (Herren)
  • BROOKS Cascadia 14 GTX (Herren)
Verfügbar in
42,5 43 44 44,5 45 45,5 46,5 47,5
Kategorie
Training
Kategorie
Trail
Gewicht
359g
Sprengung
8mm
BROOKS Cascadia 14 GTX (Damen)
BROOKS Cascadia 14 GTX (Damen)
  • wasserdicht
  • idealer Grip
  • adaptive Stabilität
134,90 € * 149,90 € *
  • BROOKS Cascadia 14 GTX (Damen)
  • BROOKS Cascadia 14 GTX (Damen)
  • BROOKS Cascadia 14 GTX (Damen)
  • BROOKS Cascadia 14 GTX (Damen)
  • BROOKS Cascadia 14 GTX (Damen)
  • BROOKS Cascadia 14 GTX (Damen)
Verfügbar in
38,5 39 40 40,5 41 43
Kategorie
Training
Kategorie
Trail
Gewicht
292g
Sprengung
8mm
  • BROOKS Cascadia 14 GTX (Herren)
  • BROOKS Cascadia 14 GTX (Herren)
  • BROOKS Cascadia 14 GTX (Herren)
  • BROOKS Cascadia 14 GTX (Herren)
  • BROOKS Cascadia 14 GTX (Herren)
  • BROOKS Cascadia 14 GTX (Herren)
Verfügbar in
42,5 43 44 44,5 45 45,5 46,5 47,5
Kategorie
Training
Kategorie
Trail
Gewicht
359g
Sprengung
8mm
  • BROOKS Cascadia 14 GTX (Damen)
  • BROOKS Cascadia 14 GTX (Damen)
  • BROOKS Cascadia 14 GTX (Damen)
  • BROOKS Cascadia 14 GTX (Damen)
  • BROOKS Cascadia 14 GTX (Damen)
  • BROOKS Cascadia 14 GTX (Damen)
Verfügbar in
38,5 39 40 40,5 41 43
Kategorie
Training
Kategorie
Trail
Gewicht
292g
Sprengung
8mm

Test: SALOMON Sense Ride 2

Test: SALOMON Sense Ride 2

Ich habe die Ehre, mit dem SALOMON Sense Ride 2 den ersten SALOMON Trailschuh zu testen, den wir im bunert Onlineshop anbieten. Der erste Eindruck ist sehr gut: Die Verarbeitung ist hochwertig und ...weiterlesen

Test: SAUCONY Peregrine ISO

Test: SAUCONY Peregrine ISO

Bevor der neue SAUCONY Peregrine ISO im Sommer auf den Markt kommt, hatten wir die Gelegenheit, den Trailschuh für grobes Gelände zu testen. Maren über den SAUCONY Peregrine ISO: Schon beim ersten ...weiterlesen

Test: SAUCONY Switchback ISO

Test: SAUCONY Switchback ISO

Bevor der neue SAUCONY Switchback ISO im Sommer auf den Markt kommt, hatten wir die Gelegenheit, den schnellen Trailschuh zu ...weiterlesen


Test: Brooks Cascadia 11

Chris Anger 22.06.2016

Seit vielen, vielen Jahren ist der Brooks Cascadia 11 fester Bestandteil im Programm des amerikanischen Laufspezialisten Brooks. Brooks Cascadia 11, ein Urgestein unter den Trailrunning-Laufschuhen, bleibt auch in der elften Auflage eine Wucht.

hier:Test: BROOKS Cascadia 11

Dämpfung/Stabilität:

Wie gewohnt überzeugt der Brooks Cascadia 11 mit seiner BioMoGo-DNA-Mittelsohlen-Dämfung, die gerade auf langen Distanzen viel Komfort bietet. Entsprechend des Lauftempos und Gewichts des Läufers, passt sich die Dämpfungshärte individuell an. Im Ergebnis wird der Brooks Cascadia 11 bei hohem Tempo fester und gibt dem Fuß somit halt, während gleichzeitig die Energieeffizienz erhöht wird. Daher eignet sich der Brooks Cascadia 11 gleichermaßen für schnelle wie ruhigere Ausdauerläufe. Im Abrollverhalten bietet der Brooks Cascadia 11 einen guten Mix zwischen Flexibilität und Stabilität. Der Mittelfuß- und Fersenbereich ist fester, während der Vorfußbereich einen dynamischen Abdruck ermöglicht. Zudem wird der Fuß durch die recht stabile Sohle vor extremen Stößen geschützt. Wenn der Läufer beispielsweise auf einen Stein oder eine große Wurzel tritt, ist so das Risiko einer Verletzung minimiert.

Der Passform/Obermaterial:

Die Passform der Brooks Cascadia 11 fällt schmal bis mittelbreit aus. Nur sehr breite Füße können hier Probleme bekommen. Einmal angezogen sitzt der Brooks Cascadia 11 erstklassig am Fuß, was durch das flexible und feuchtigkeitsregulierende Mesh-Material erreicht wird. Für den nötigen Halt sorgen die Applikationen, die genau an den richtigen Stellen sitzen und vor allem überzeugen, wenn es im Gelände mal ruppiger wird.

Außensohle/Grip:

Der Grip des Brooks Cascadia 11 ist insbesondere auf trockenen und nassen Waldwegen, sowie im Trailbereich hervorragend. Die Außensohle ist relativ hart, was einerseits die Langlebigkeit und den Schutz des Fußes erhöht, anderseits den Brooks Cascadia 11 auf nassem Asphalt leicht rutschig werden lässt.

Fazit:

Alles in allem wieder ein sehr gelungener Schuh, der ein breites Spektrum abdeckt. So dürften sich vom ambitionierten (Ultra-)Trailrunner bis hin zum Nordic-Walker viele Läufer sehr wohl im neuen Brooks Cascadia 11 fühlen.