Kostenlose Hin- und Rücksendung von Laufschuhen
  Schnelle Lieferung mit DHL

#LocalRunHero

Über #LocalRunHero

Fünf Helden. Fünf Laufziele. Fünf Geschichten.
Mit #LocalRunHero helfen Brooks und Laufsport Bunert fünf Laufhelden ihr persönliches Laufziel 2019 zu erreichen. Hier erfährst du, wie es ihnen im Kämpf gehen ihren inneren Schweinehund und andere Hindernisse ergeht.

#LocalRunHero Franziska

Franziska aus Dortmund hat trotz Histaminintoleranz 40 Kilo abgenommen und mit dem Laufen begonnen. Dadurch hat sie nicht nur viele Menschen kennengelernt, sondern auch entdeckt, wie viel Kraft ihr das Laufen gibt und wie viel Spaß es macht.

Sie steckt sich gern neue Ziele, um immer wieder über sich selbst hinaus zu wachsen.

Als #LocalRunHero möchte sie einen Halbmarathon unter zwei Stunden schaffen, an einem Triathlon teilnehmen und im Oktober in Köln ihren ersten Marathon laufen.

Mehr über Franziska erfährst du hier: #LocalRunHero Franziska

LocalRunHero Franzy

#LocalRunHero Jochen

Jochen aus Grevenbroich liebt seine Couch, sein Netflix-Abo und den Geschmack von Kartoffelchips auf seiner Zunge. Diese unheilige Kombination hat dazu geführt, dass seine Waage unter seinem amtlichen Übergewicht leiden musste, gepaart mit einem "Abo" der Apotheken-Umschau – wenn man eh schon mal da ist, um seine Blutdruckmedikamente abzuholen. Durch das Hinzufügen einer neuen Liebe, dem Laufen, hat sich sein Leben stark verändert:
Das Übergewicht und die Blutdruckmedikamente ist er losgeworden. Die Liebe zur Couch, Netflix und Kartoffelchips musste er dadurch noch nicht einmal aufgeben. Als #LocalRunHero möchte Jochen 2019 durch Laufen mehr Kalorien verbrennen, als er durch den Verzehr von Kartoffelchips zu sich nimmt. Wenn er dabei seinen nächsten Halbmarathon unter 1:50 Stunden laufen sollte, dann ist das auch ok.

Mehr über Jochen erfährst du hier: #LocalRunHero-Jochen

LocalRunHero Jochen

#LocalRunHero Anna-Rosa

Anna-Rosa aus Duisburg hat sich trotz Schweinehund schon deutlich gesteigert: Statt wie anfangs in 43 Minuten schafft sie die 5 Kilometer mittlerweile in beachtlichen 24 Minuten.

Das Laufen ist für sie immer mehr zu einer Leidenschaft geworden und gleichzeitig eine Art „Medizin“. Als Krankenschwester auf einer Intensivstation arbeitet Anna-Rosa im Schichtdienst in einem sehr fordernden Beruf.

Das Laufen hilft ihr dabei, nach der Arbeit runterzukommen und abzuschalten. Als #LocalRunHero möchte sie gern an einem Halbmarathon teilnehmen.

Mehr über Anna-Rosa erfährst du hier: #LocalRunHero Anna-Rosa

localrunhero Anna-Rosa

#LocalRunHero Markus

Markus aus Remscheid bekam 2008 die Diagnose Leukämie und hätte ohne Stammzellentherapie keine Überlebenschance gehabt. Glücklicherweise wurde ein Stammzellenspender gefunden und ein neuer Lebensabschnitt konnte beginnen. Nach vielen schweren Monaten zum Teil abgeschirmt von der Außenwelt auf einer Isolationsstation war es für ihn wie ein Start in ein neues Leben, als er das erste Mal raus aus dem Krankenhaus durfte und die Vögel zwitschern hörte. Nach langer Bettlägerigkeit und unzähligen Behandlungen begann er, 50 Meter am Stück zu gehen. Daraus wurden bald 100 Meter, dann 200 Meter, später ein Halbmarathon und schließlich sogar ein Marathon. Durch eine weitere kleine Erkrankung verlief die Vorbereitungszeit alles andere als optimal. Das Gefühl, mit Tränen in den Augen die Ziellinie zu überqueren, wird er nie vergessen – und möchte das Projekt Marathon nun noch einmal angehen. Sein Ziel als #LocalRunHero ist der Kapstadt Marathon im September.

Mehr über Markus erfährst du hier: #LocalRunHero Markus

Localrunhero Markus

#LocalRunHero Martin

Martin aus Essen bezeichnet sich nicht als geborenen Läufer – eher im Gegenteil. Als ehemaliger American Footballer hat er es gehasst und war immer der Letzte – selbst die teilweise bis zu 40 Kilo schwereren Offense Liner waren schneller als er. Vor drei Jahren fand er auf einmal den Spaß am Laufen und meldete sich zusammen mit einem Freund bei Wettkämpfen an.

Mittlerweile hat er einen Halbmarathon absolviert und dabei gelernt, dass Lauftalent nicht alles ist. Als #LocalRunHero möchte Martin sich selbst und anderen zeigen, was möglich ist, wenn der Wille da ist und man an seine Grenzen geht. Sein Ziel ist es, seine Halbmarathonzeit um 13 Minuten zu verbessern und die 2-Stunden-Marke zu knacken.

Mehr über Martin erfährst du hier: #LocalRunHero Martin