Kostenlose Hin- und Rücksendung von Laufschuhen
  Schnelle Lieferung mit DHL
SAZ - Bester Händler Running 2020

Sportfasten: Was ist das überhaupt und wie wirkt es...?

In 10 Tagen den „Switch“ von Zucker- auf Fettverbrennung.

Das Sportfasten kommt aus dem Leistungssport und ist eine einzigartige und intensive Trainingsmethode, durch die eine Veränderung des Stoffwechsels herbeigeführt werden soll. Ziel des Sportfastens ist, eine dauerhafte Umstellung von Zucker- auf Fettverbrennung zu erreichen. Dieser „Metabolic Switch“ wird durch eine spezifische Kombination aus Ernährung, Fasten und Sport ausgelöst. Das Programm beinhaltet einen 10 Tages Kurs, der zunächst mit drei Abbautagen beginnt, an denen unter anderem die Kohlenhydrate reduziert werden. Es folgen drei Fastentage in Verbindung mit sportlicher Aktivität und anschließend vier Aufbautage. Die spezifische Veränderung der Ernährung und die spezielle Kombination mit Sport, führt zu einer Abnahme des Energievorrats in der Muskulatur. Dadurch wird diese gezwungen, immer mehr in die Fettverbrennung überzugehen.

hier:

Die Ergebnisse:

Durch die Verbrennung von Fetten, anstelle von Zucker, steigt die körperliche Ausdauerleistungsfähigkeit. Zusätzlich kommt es zu einem Gewichtsverlust von 2-6 Kilogramm, sowie einer Reduktion des Bauchumfangs. In Studien wurden außerdem eine Verbesserung des Blutdrucks, eine Abnahme des Cholesterinwertes und ein vermindertes Verlangen nach Zucker festgestellt, wodurch weniger Stress auf das Insulinsystem ausgeübt wird.

Wirkungsmechanismus:

Durch die spezifische Kombination von Sport, Fasten und der Anwendung bestimmter Nahrungsergänzungsmittel „switchen“ die sogenannten Typ 2A-Muskelfasern von Zucker- auf Fettverbrennung. Hierbei sind Hormone und Gene beteiligt, die dafür sorgen, dass der Körper zusätzliche Mitochondrien (Energiezentralen der Zelle) bildet und die Verbrennung von Fettzellen stimuliert. Die Mitochondrien werden leistungsfähiger und der Köper kann mehr Energie produzieren, wodurch die Leistungsfähigkeit steigt. Eine verbesserte Sauerstoffaufnahmekapazität, eine geringere Laktatproduktion und eine höhere Energiebereitstellung durch Fette, sorgen für einen deutlichen Anstieg der Ausdauerleistungsfähigkeit.

Und das sagen unsere Athleten:

Heike:

„Nachdem ich ca. ein halbes Jahr lang oft müde, läuferisch für meine Verhältnisse nicht gerade flott war und mehrere Infekte durchgemacht habe, entschloss ich mich zum Sportfasten. Das gab mir einen guten Schub nach vorne, ich fühle mich seitdem richtig gut und frisch, bin körperlich wieder viel belastbarer, harte Trainingseinheiten fallen mir wieder leichter, bin wieder flotter unterwegs, ein wenig wie "neugeboren". Außerdem existiert mein Heißhunger auf Süßes seitdem nicht mehr. Ich achte aber auch seitdem darauf, weniger Kohlenhydrate zu mir zu nehmen. Ich kann das Sportfasten nur empfehlen!“

Michael:

„Das Sportfasten war eine interessante Erfahrung für mich. Ich hatte tatsächlich kein übermäßiges Hungergefühl, auch nicht an den Safttagen. Ich denke das sich der Fitnesszustand bei mir verbessert hat, 14 Tage nach dem Sportfasten lief ich eine neue Halbmarathon Bestzeit“.

Andreas:

„Sportfasten war für ich eine neue Erfahrung... Danach habe ich mich besser und leistungsstärker gefühlt und mein Ausdauervermögen hat sich verbessert. Ohne das Sportfasten wäre der „Two Oceans Marathon“ mir nicht so leicht gefallen... Es hat einen Turbo in mir ausgelöst.“

Rainer:

„Durch das Sportfasten fühlt man sich fitter und vitaler! Die Umstellung im Körper nimmt man gar nicht wahr, doch beim Blick auf die Uhr kann man eine deutliche Verbesserung erkennen. Netter Nebeneffekt ist natürlich die Gewichtsabnahme!“

Weitere Informationen zu dem Thema, ein Informationsgespräch zum genauen Ablauf und dem bestmöglichen Zeitpunkt erfahrt ihr auf unsere Homepage oder per Mail bei uns unter www.ausdauerschule.bunert.de oder leoni@ausdauerschule.bunert.de

Run Smart Institut für Sportwissenschaften & Ausdauerschule by bunert
Dipl. Sportwissenschafter Roman Schulte-Zurhausen &
M.Sc. Sportwissenschaftlerin Leoni Leven

Die Umwelt schützen durch nachhaltige Laufschuhe

Die Umwelt schützen durch nachhaltige Laufschuhe

Nachhaltigkeit ist ein Wort, das in vielen Werbekampagnen genutzt wird, um Käufer*innen zu überzeugen. Denn für viele ist Nachhaltigkeit ein gewichtiges Kaufargument bei Konsumentscheidungen. Im ...weiterlesen

Wettkämpfe abgesagt – wofür trainiere ich überhaupt?

Wettkämpfe abgesagt – wofür trainiere ich überhaupt?

Im Winter waren wir fleißig: Bei Wind und Regen sind wir gelaufen, haben Intervalltrainings und Longruns abgespult. Alles für den einen großen Tag – sei es ein Frühjahrsmarathon, der erste ...weiterlesen


Joggen bei Hitze

Joggen bei Hitze

Die Sommer der Jahre 2018 und 2019 ließen uns richtig schwitzen und auch für 2020 prognostizieren einige Forscher wieder Höchstwerte und Trockenheit. Für alle Laufbegeisterten stellt sich die ...weiterlesen

So setzt du intelligente Ziele

So setzt du intelligente Ziele

Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um die Saisonplanung 2019 anzugehen und neue Ziele zu setzen. Du hast dich ausreichend erholt, neue Kraft getankt und bist bereit, im nächsten Jahr voll ...weiterlesen

Neue Namen für Ravenna und Transcend

BROOKS Glycerin GTS und BROOKS Launch GTS

In der Laufschuhsaison Frühling/Sommer 2021 bringt BROOKS mit dem Glycerin GTS und dem Launch GTS zwei vermeintlich neue Modelle mit Guide Rails auf den Markt. Eigentlich bekommen der BROOKS Ravenna ...weiterlesen