Test: Saucony Breakthru

Leichtester Trainingsschuh auf 8 mm Sprengung

Saucony hat bislang unter den normalen Trainingsschuhen mit dem Kinvara und dem Mirage eher leichte Schuhe platziert, die für mittelschwere bis schwere Läufer  eine mehr oder weniger große Herausforderung darstellten. Daher ganz klar: Es musste einer neuer Schuh her, der sich auch auf längeren Distanzen bequem läuft und bei dem die Dynamik trotzdem erhalten bleibt – der Saucony Breakthru war geboren. Als alter Rocker erinnert mich die Namensgebung an den gleichnamigen Song von Queen im Jahre 1989.

Bewährte Techniken für optimalen Halt

Der erste Eindruck des Saucony Breakthru ist sehr angenehm. Man schlüpft rein und fühlt sich wohl. Das Obermaterial ist weich, fixiert den Mittelfuß aber dennoch gut. Die niedrige Fersenkappe gibt ausreichend Halt, ist aber gewöhnungsbedürftig, wenn man das nicht schon von anderen Laufschuhen kennt. Bei einer Sprengung von 8 mm, 23 mm Fersenaufbau und 244 Gramm Gewicht ist der Saucony Breakthru eine perfekte Symbiose aus Dämpfung und Dynamik. Optisch sicher auch ein Hingucker! Beim Saucony Breakthru werden bewährte Techniken eingesetzt. Die Mittelsohle ähnelt der des Kinvara, wenn auch von Zeh bis Ferse Powergrid eingesetzt wird. In der Außensohle wird haltbares XT-900 Carbongummi eingesetzt.Das Obermaterial ist etwas dichter gewebt als beim Kinvara. Damit vermittelt es mehr Halt.
Und wie läuft es sich mit dem Saucony Breakthru? Die einfache Antwort - wirklich gut! Man merkt sofort, dass man mehr Schuh an den Füßen hat als beim Kinvara. Das bisschen "Mehr" ist bei längeren Distanzen recht angenehm. So kommen auch definitiv mehr Läufer/Innen in den Genuss eines direkten Laufgefühls. Bei schnellen Einheiten bevorzugen trainierte Athleten jedoch weiterhin den Kinvara.

Fazit zum Saucony Breakthru

Der Saucony Breakthru eignet sich für Neutralläufer und Supinierer. Sowohl Fersenläufer als auch Mittelfußläufer freuen sich über die gelungene Mischung aus Dämpfung und Straßennähe. Auf der Straße zuhause, auf festen Waldwegen gut "laufbar", im Traileinsatz ungeeignet.
Saucony macht momentan vieles richtig - mit dem Saucony Breakthru wird sich ein weiterer Schuh etablieren, der sich auf allen Distanzen wohlfühlt. Freizeit- und Hobbyläufer, auch ohne die beste Lauftechnik, haben mit dem Breakthru viel Spaß. Meine ersten Laufeinheiten haben mich überzeugt!

2015-01-30-20-42-39Getestet von Marco van Beek, Laufsport bunert Kleve

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
SAUCONY Breakthru (Damen) SAUCONY Breakthru (Damen)
69,90 € * 124,90 € *
Gewicht
244g
Sprengung
8mm