VIACTIV Rhein City Run

Rhein City Run Start

Der Viactiv Rhein City Run führte auf 21 Kilometern am Rhein entlang von Düsseldorf nach Duisburg – zum ersten Mal am 16. Oktober. Wie die Premiere verlaufen ist und was für nächstes Jahr geplant ist, erzählt Jörg Bunert, der Initiator des städteverbindenden Halbmarathons, im Interview.

bunert.de: Letzte Woche Sonntag hat der erste Viactiv Rhein City Run stattgefunden. Wie ist die Auftaktveranstaltung aus deiner Sicht verlaufen?
Jörg Bunert: Im Großen und Ganzen sehr gut, an einigen Stellschrauben müssen wir für das kommende Jahr noch drehen, aber für eine Premierenveranstaltung war das schon sehr gut! Wir haben keine ja Chance auf eine Generalprobe, der Lauf ist die Generalprobe.

bunert.de: Was hat dich veranlasst, diese Veranstaltung ins Leben zu rufen?
Jörg Bunert: Ich bin die Strecke früher öfters im Training gelaufen und habe immer gedacht, hier müsste mal ein Lauf hergehen, es ist so fantastisch schön hier.

bunert.de: Neben sehr viel Lob haben wir beim Event selbst auch einige kritische Stimmen gehört, beispielsweise die Toilettensituation am Start in Düsseldorf. Ist auch euch Kritik zugetragen worden bzw. ist euch selbst etwas aufgefallen, was beim nächsten Mal noch besser sein könnte?
Jörg Bunert: Natürlich haben wir das mitbekommen und es gibt auch noch ein paar andere Punkte, die verbesserungswürdig sind. Wir werden daran arbeiten!

Rhein City Run Strecke

bunert.de: Schon mit diesmal 3.000 Läufern auf der teils schmalen Laufstrecke war es zeitweise ganz schön eng. Könnte das bei noch mehr Teilnehmern ein Problem sein? Denkt ihr über Startgruppen nach?
Jörg Bunert: Natürlich ist das ein Problem, ja, wir denken über einen Wellenstart nach! Bei anderen Läufen ist es aufgrund sehr hoher Teilnehmerzahlen auch sehr eng, siehe Berlin oder New York. Alle Läufer, die an begehrenswerten Läufen teilnehmen, haben mit der Enge im Hauptfeld zu kämpfen.

bunert.de: Wie weit ist die Planung für 2017 denn schon fortgeschritten, kannst du schon etwas verraten? Wird der Rhein City Run tatsächlich in die entgegengesetzte Richtung von Duisburg nach Düsseldorf stattfinden?
Jörg Bunert: Das können wir jetzt noch nicht sagen, das hängt von sehr vielen Faktoren ab. Aber sobald eine Entscheidung gefallen ist, werden wir diese sofort mitteilen.

bunert.de: Der erste Rhein City Run war schon recht früh ausgebucht, während für andere etablierte Halbmarathons in der Region (bspw. der Martinslauf) zurzeit nicht mal ein Drittel eurer Teilnehmerzahl gemeldet sind. Hast du dafür eine Erklärung?
Jörg Bunert: Wir haben damit gerechnet, dass das Konzept bei den Läufern ankommt. Zum einen ist eine Punkt-zu-Punkt-Strecke eine Herausforderung (siehe New York oder Boston), wenngleich das organisatorisch sehr aufwendig ist. Zum anderen ist die Strecke am Rhein entlang einfach unschlagbar schön. Genau das haben wir in den zahlreichen durchweg positiven Feedbacks ja auch mitgeteilt bekommen.

Danke Jörg, wir freuen uns auf die nächste Auflage des Rhein City Run und wünschen viel Erfolg bei der Planung für 2017!

Jörg Bunert

Fakten zum ersten Rhein City Run:

Sieger und Platzierte m/w:

  1. Karol Grunenberg – ASV Duisburg – 01:07:30
  2. Nikki Johnstone – ART Düsseldorf – 01:08:52
  3. Björn Tertünte – MSV Duisburg – 01:14:21
  1. Silke Optekamp – LG Mönchengladbach – 01:23:24
  2. Katharina Wehr – TV Wanheimerort – 01:24:22
  3. Claudia Maria Henneken – SSC Köln – 01:26:54

Anzahl Finisher: 2375 – gemeldet 3035
Anzahl Starter aus Düsseldorf/Duisburg: 619/736
Anzahl Frauen/Männer: 827 Frauen/1548 Männer

Fotos (Rhein City Run): Christian Siedler

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.