Test: CEP Run Socks 2.0

Farbtupfer für längere Strecken

Die CEP Run Socks 2.0 sind von keiner Laufveranstaltung mehr wegzudenken. Von vielen Waden blitzen uns die knalligen Strümpfe entgegen. Doch wie fühlt sich die Kompression an und was bringen die Socken fürs Laufen?

Die erste Hürde: das Anziehen

Die erste Herausforderung beim Test der CEP Run Socks 2.0 ist das Anziehen: Am Einfachsten geht es, wenn man den Socken wie eine Strumpfhose aufrollt, die Zehen hineinschiebt und als nächstes die Ferse des Sockens herauszieht und über den Fuß zieht. Sind Zehen und Ferse einmal drin, geht der Rest ganz einfach. Bei den CEP Run Socks 2.0 wirkt die Kompression nicht nur auf den Unterschenkel, sondern die Socken sind zudem mit einer Mittelfußkompression ausgestattet. Somit sitzen die Strümpfe fest am Fuß, was sich wirklich angenehm anfühlt. Auch Blasenbildung ist so fast unmöglich, da nichts verrutschen und scheuern kann.

Die Wirkung der Kompression

Natürlich verfügen auch die CEP Run Socks 2.0 über die gewohnte medi compression. Durch den Druck verengt sich der Venendurchmesser, so dass das Blut schneller fließen kann – und zwar in beide Richtungen. Zum einen verbessert sich der Sauerstofftransport zum Muskel und zum anderen der Rücktransport des Blutes zum Herzen. Die Kompression reduziert außerdem die Muskelvibrationen bei Bewegung und soll gleichzeitig die Koordination erhöhen. So helfen die Socken mit, Muskeln und Gelenke zu stabilisieren und beugen Verletzungen vor. Spürbar ist die Stabilität vor allem am Sprunggelenk, das sicher gehalten wird. An der Wade üben die verschieden gestrickten Fasern einen leichten, aber angenehmen Druck aus. Wichtig ist hier auf jeden Fall die richtige Größe, die anhand des Wadenumfangs ermittelt wird. Sind die CEP Run Socks 2.0 zu groß, sehen sie zwar schön bunt aus, entfalten aber nicht die volle Wirkung der Kompression. Sind sie zu klein, drücken sie womöglich zu stark.

Einsatzbereich

Die CEP Run Socks 2.0 kommen bei mir hauptsächlich auf längeren Läufen zum Einsatz. Bei Strecken ab zehn oder 15 Kilometern fühlen sich die Beine dank der Kompression etwas frischer an. Auf kurzen Strecken bemerke ich keinen großen Unterschied. Die bessere Durchblutung der Muskulatur und die höhere Stabilität sind ebenfalls Faktoren, die vor allem auf der Langstrecke eine Rolle spielen. Auch praktisch: Da ich die CEP Run Socks 2.0 als relativ warm empfinde, eignen sie sich auch perfekt bei Übergangswetter, wenn die Entscheidung zwischen kurzer und langer Laufhose schwerfällt. Ich wähle dann eine knielange Hose mit den Socken und friere nicht.

Insgesamt empfehle ich die CEP Run Socks 2.0 für alle, die gern längere Strecken müheloser laufen möchten, keine Scheu vor bunten Farben haben oder die Wirkung der Kompression einmal ausprobieren möchten.

Maren Schink - bunert Online Shop


Test CEP Run Socks 2.0

Kompressionssocken für Läufer

Kompression ist derzeit in aller Munde. Der Nutzen durch Kompressionssocken im medizinischen Bereich ist unbestritten. Kompression macht auch im Laufsport Sinn. Nicht ohne Grund laufen viele Top-Langstreckenläufer mit den Kompressionssocken von CEP!

Der Effekt von Kompressionssocken

Die breite Öffentlichkeit hat erstmalig durch die Auftritte der deutschen Langstreckenspezialistin Sabrina Mockenhaupt von Kompressionssocken im Laufsport Kenntnis genommen. Seit dem setzen immer mehr Läufer auf den Effekt durch die zuerst belächelten "Kniestrümpfe". Der Effekt ist eigentlich klar und nachgewiesen: Höhere Blutzirkulation bedeutet bessere muskuläre Versorgung. Leistungen können länger auf einem hohen Niveau abgerufen werden. Für den Hobbyläufer geht es beim Einsatz von Laufsocken aber um mehr: Verletzungsprophylaxe durch höhere Stabilität im Bereich der Waden- und Schienenbeinmuskulatur, Verringerung der muskulären Ermüdung bei längeren Läufen und die beschleunigte Regeneration im Anschluss an die Belastung sind dabei die wichtigsten Gründe für die Kompressionssocken von CEP. Diese sind in Kompressionsklassen eingestuft und richten sich nach dem Umfang des Unterschenkels.

Meint man, man könne mal schnell die Laufsocken anziehen, irrt man gewaltig. Das Anziehen gestaltet sich doch ein bisschen schwieriger als bei gewöhnlichen Socken, zumal Sitz und Passgenauigkeit großen Einfluss auf die Wirkungsweise haben. Von angenehm bis zu beklemmend – die Beurteilung des ersten Eindruckes schwankt deutlich. Ich musste mich auch erst einmal daran gewöhnen und bei meinen ersten langen Läufen hatte ich schon das Gefühl, die Laufsocken abstreifen zu wollen. Mittlerweile laufe ich die CEP Run Socks richtig gerne, weil sie mir enorm viel Stabilität vermitteln. Gar nicht weg zu denken sind die CEP-Socken in der Regeneration nach meinen langen Läufen. Die Regeneration wird spürbar beschleunigt. Neigt man zu Wadenproblemen, sollte man die Kompressionssocken auch beim Intervalltraining einsetzen - die Stabilität in der Muskulatur wird deutlich verbessert.

CEP Run Socks: CEP kann Kompression

Als Tochterunternehmen der medi GmbH & Co KG verfügt CEP über die entsprechenden Maschinen, um die gewünschte Kompression zu gewährleisten. Die CEP Run Socks sitzen klasse und tragen sich auch am Fuß richtig gut. Wer lieber seine eigene Funktionssocke tragen möchte, der kann auch zu den Calf Sleeves greifen. Diese umschließen lediglich den Unterschenkel.

Die Kompressionssocken von CEP eignen sich für alle Läufer und Läuferinnen. Insbesondere aber für die, die grundsätzlich eher Probleme mit der Waden- und Schienenbeinmuskulatur haben. Hier hilft die Kompression über die deutlich erhöhte Stabilität in der Muskulatur. Langstreckenläufer können vom positiven Effekt der verstärkten Durchblutung und verbesserten Versorgung profitieren. Im Rahmen der Regeneration sind die Kompressionssocken unschlagbar. Man erholt sich einfach deutlich schneller!

Es gibt Produkte, die ihre Berechtigung sicher noch nachweisen müssen. Bei den Kompressionssocken von CEP ist das anders. Die Erfahrungen sind durchweg positiv. Von mir gibt es ganz klar eine 1+ für die Anwendung im Laufsport. Übrigens nutze ich die CEP Run Socks auch bei längeren Autofahrten oder bei Flugreisen! Einfach top!

Test CEP Run Socks 2.0Getestet von Marco van Beek, Laufsport bunert Kleve.

Passende Artikel
  • CEP progressive+ run socks 2.0 (Damen)
  • CEP progressive+ run socks 2.0 (Damen)
  • CEP progressive+ run socks 2.0 (Damen)
  • CEP progressive+ run socks 2.0 (Damen)
  • CEP progressive+ run socks 2.0 (Damen)
Verfügbar in
rot: II IV
Verfügbar in
schwarz: IV
Verfügbar in
orange: II