Test: Pearl Izumi N2 Road

Der Unbekannte erstklassige und leichtgewichtige Trainingsschuh

Pearl Izumi baut noch nicht allzu lange Laufschuhe. Die ersten Tests der Schuhe waren zwar in Ordnung, jedoch in der Summe wenig überzeugend. So war ich skeptisch, als ich den Pearl Izumi N2 Road das erste Mal in Händen hielt. Von meinen Bunert Kollegen hatte ich allerdings schon viel Positives gehört.

Der erste Eindruck des Pearl Izumi N2 Road

Die Optik ist sehr gefällig – gut, sagt aber wenig über die Laufeigenschaften aus. Das Obermaterial wirkt wie der gesamte Schuh kompakt und solide verarbeitet. Neugierig durch die Empfehlungen der Kollegen schlüpfe ich in den Schuh und bin erst mal positiv eingestellt. Der N2 Road sitzt angenehm am Fuß, nichts stört. Etwas gewöhnungsbedürftig ist zu Beginn die niedrige Fersenkappe. Läufer, die gerne Halt am Knöchel haben, werden sich darauf einstellen müssen. Der N2 Road wirkt direkt und flach - der Athlet in mir freut sich und will nun mehr erfahren. Das Laufgefühl ist exzellent, wenn auch härter als bei den meisten aktuellen Laufschuhen, die mir teilweise zu weich sind. Als wenn sich die Entwickler bei der Namensgebung etwas gedacht hätten - der direkte Bodenkontakt zur Straße lässt mich den Untergrund gut wahrnehmen. Man merkt sofort, dass der Schuh leicht ist und ich muss aufpassen, dass ich nicht direkt in hohes Tempo verfalle. Schwächen kann ich eigentlich nur im Wald bei Matsch ausmachen. Hier merkt man, dass der Schuh auf eher festen Untergründen zuhause ist. Am Ende meiner Laufeinheit ist meine anfängliche Skepsis gewichen - der Pearl Izumi N2 Road ist definitiv alltagstauglich!

E:Motion: durchgehende Sohlenkonstruktion

Pearl Izumi setzt auf E:Motion. Während andere Hersteller mit klassischen Mittelfußbrücken arbeiten, wird bei Pearl Izumi eine durchgehende Sohlenkonstruktion eingesetzt. Hiermit lässt sich eine flüssigere und geschmeidigere Laufbewegung umsetzen. Flache, feste Konstruktionen mit geschmeidigen Laufeigenschaften zeichnen die neuen Pearl Izumi Laufschuhe aus. E:Motion vermittelt im N2 Road ein nicht nur dank der niedrigen Sprengung von 7 mm sehr direktes Laufgefühl.

Der Einsatzbereich des Pearl Izumi N2 Road

Der N2 Road fühlt sich auf der Straße und festen Waldwegen zuhause. Trailbedingungen sind nicht sein Ding. Leichte und mittelschwere Läufer können den N2 Road als leichten Trainingsschuh oder Wettkampfschuh nutzen. Schweren Läufern oder Läufern, die gerne ein sehr komfortables und gedämpftes Laufgefühl wünschen, ist der N2 Road nicht unbedingt zu empfehlen. Auch starken Überpronierern wird der Pearl Izumi N2 Road zu wenig Stabilität vermitteln - neutrale Läufer hingegen werden viel Freude damit haben.

Fazit zum Test des Pearl Izumi N2 Road

Ich muss sagen, dass ich vom eigenen Lauftest überrascht bin. Meine Erwartungen wurden weit übertroffen. Mit E:Motion hat Pearl Izumi vieles richtig gemacht. Mir macht der N2 Road viel Spaß - gerade in der Zeit, wo fast alle Laufschuhhersteller auf sehr weiche Konstruktionen setzen.

 

Test Pearl Izumi N2 Road Getestet von Marco von Beek, Laufsport bunert Kleve.

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.