Test: Brooks Ravenna 8

Der erste Eindruck

Da haben wir den Brooks Ravenna 8 nun also endlich vor uns stehen. Wir schreiben das Jahr 2017 und pünktlich zum Jahreswechsel präsentiert uns Brooks das neueste Update seines Klassikers Ravenna. Seit Jahren besetzt Brooks mit diesem Schuhmodell die Kategorie der leichten und dennoch stabilen Trainingsschuhe und so hat sich der Ravenna mittlerweile eine große und vor allem treue Fangemeinde erarbeitet. Warum das so ist und ob uns auch die achte Version überzeugen kann, erfahrt ihr jetzt.

Wie alle aktuellen Brooks-Modelle kommt auch der Brooks Ravenna 8 im klassischen, blauen Schuhkarton daher und begrüßt uns gleich mit dem Motto „Run happy“. Nun, dagegen hätten wir natürlich erstmal nichts einzuwenden. Doch auch der Schuh an sich macht einen sehr guten ersten Eindruck. Besonders auffällig ist dabei zunächst einmal das komplett neu konstruierte Obermaterial. Bestand dieses beim Vorgängermodell Brooks Ravenna 7 noch aus relativ großporigem Mesh-Material mit geklebten Overlays, finden wir beim Ravenna 8 nun ein deutlich dünneres, leicht elastisches Material vor, welches im Vorfußbereich zudem komplett ohne Nähte oder Overlays auskommt. Darüber hinaus fällt auch die neue Polsterung im Bereich des Schafts und der Zunge sehr positiv auf. Die Vorzeichen stehen also schon einmal sehr gut, dass der Brooks Ravenna 8 auch im Praxistest überzeugen kann. Doch dazu muss der Schuh an die Füße und raus auf die Straße. Also los ...

B11041-3_BROOKS_Ravenna_8_-Damen-_120238-1B62258d8eb9e99c24

Der Praxistest

Probiert man den Brooks Ravenna 8 zum ersten Mal an, denkt man automatisch an eine Mischung aus „Das kommt mir aber bekannt vor!“ und „Fühlt sich sehr innovativ an!“. Brooks hat beim Update des Ravenna ein sehr glückliches Händchen bewiesen und wirklich nur dort Veränderungen durchgeführt, wo diese auch Sinn ergeben. Die positiven Eigenschaften des Vorgängers bleiben somit vollständig erhalten, wodurch sich vor allem die Mittelsohle sehr vertraut anfühlt. Spätestens beim ersten Laufschritt spürt man dann aber doch die Updates im Obermaterial, welche für uns sehr positiv ausfallen. Der Fuß wird vom Brooks Ravenna 8 deutlich besser umschlossen und vor allem im Vorfußbereich fühlt sich das Obermaterial passgenau wie ein Handschuh an. Dabei bietet es jedoch genug Elastizität, um auch breiteren Füßen ausreichend Platz anzubieten. Insgesamt also ein klarer Pluspunkt für Version Nummer 8! Doch das der Ravenna keinesfalls nur bequem sein möchte (was er definitiv ist!), zeigt sich spätestens, wenn man beim Testlauf einmal die Geschwindigkeit steigert. Die bewährte Mittelsohle aus BioMoGo-Material sorgt für eine hohe Dynamik und macht diesen Schuh auch für schnellere Athleten interessant. Durch die Sprengung von zehn Millimetern und dem im Vergleich zum Vorgänger noch einmal ein wenig leichter gewordenen Gesamtgewicht von jetzt knapp unter 300 Gramm macht der Ravenna gerade auch bei schnelleren Läufen richtig viel Spaß!

Dieses Gefühl von Dynamik wird auch durch das verbaute „Crash Pad“ und die im Vorfußbereich aufgeschäumte Außensohle unterstützt, welche ein noch schnelleres Abrollen ermöglichen sollen. Doch die Geschwindigkeit geht dabei keinesfalls zu Lasten der Dämpfung oder der Stabilität. Wie schon der Vorgänger bietet auch der Brooks Ravenna 8 dank unveränderter Mittelsohlengeometrie einschließlich der „Diagonal-Rollbar“ genannten Pronationsstütze eine angenehme Kombination aus Dynamik und Stabilität. Und dies ist eine der herausragenden Eigenschaften des Ravenna und wohl der Hauptgrund für seine große Fangemeinde. Leichte und schnelle Schuhe gibt es viele auf dem Markt, aber nur wenige sind dabei auch so uneingeschränkt für Läufer mit Überpronation zu empfehlen. Brooks hat hier einen guten Mittelweg eingeschlagen. Der leichte Läufer findet mit dem Brooks Ravenna 8 einen verlässlichen Trainingsschuh, welcher sich auf vielen Kilometern als wahres Arbeitspferd auszeichnet, während der durchschnittliche Läufer hier eine vielseitige Option für alles zwischen lockerem Dauerlauf, schnellerer Trainingseinheit oder sogar Wettkampf bis hin zum Marathon vorfindet. Am Ende steht für uns fest: Brooks hat mit dem Ravenna 8 eines der vielseitigsten Modelle im Bereich der stabilen Laufschuhe auf den Markt gebracht.

B11040-2_BROOKS_Ravenna_8_-Herren-_110248-1D66658d8eb9d848e8

Das Fazit

Der Brooks Ravenna 8 ist ein wirklich haltbarer und zuverlässiger Trainingsschuh für Läufer mit einer moderaten Überpronation bzw. Athleten, welche eine gewisse Stabilität in ihren Trainingsschuhen bevorzugen. Bei den Updates überzeugt er vor allem mit seinem neuen Obermaterial, welches durch die nahtlose Konstruktion deutlich leichter und komfortabler daherkommt und so auch bei sehr langen Läufen sehr gut am Fuß sitzt. Die bewährte Mittelsohle überrascht dabei durch sehr viel Dynamik bei stets ausreichender Stabilität, was den Brooks Ravenna 8 zu einem wahren „Rund-um-Sorglos“-Paket werden lässt. So sind wir uns am Ende sicher, dass „Run happy“ auf dem Schuhkarton auch diesmal nicht zu viel versprochen war und auch die achte Version des Ravenna viele Freunde finden wird.

Hier geht's zum Produkt: Herren         Damen

Tester: Michael Dohr, bunert Hilden

 

michael_dohr_bunert_hilden

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
BROOKS Ravenna 8 (Herren) BROOKS Ravenna 8 (Herren)
124,90 € * 139,90 € *
Gewicht
298g
Sprengung
10mm
BROOKS Ravenna 8 (Damen) BROOKS Ravenna 8 (Damen)
124,90 € * 139,90 € *
Gewicht
252g
Sprengung
10mm