Test: Brooks Defyance 7

Ein Schuh für alle Fälle

Der Brooks Defyance 7 ist, genau wie seine Vorgänger, sehr erfolgreich in unseren Shops. Also beschloss ich, den Laufschuh selbst zu testen. Ich wählte ihn in der 2A-Weite, da ich recht schmale Füße habe. Nun war ich gespannt, ob ich die Begeisterung für den Schuh mit unseren Kunden teilen kann.

Brooks Defyance 7:  Stabiler Trainingsschuh , auch für Überpronierer

Bereits das erste Einsteigen in den Brooks Defyance 7 fühlt sich - wie gewohnt - klasse an. Die Passform ist angenehm und vermittelt Sicherheit. Er umschließt den Fuß vor allem in der Mitte des Fußes fest und fühlt sich trotzdem leichter an als er ist.

Der Brooks Defyance 7 eignet sich als stabiler Trainingsschuh auch für Überpronierer. Er ist ein Trainingsschuh für alle Strecken und Untergründe. Verlasse ich die normalen Wege jedoch, wird der Grip schwächer. Aber es handelt es sich ja auch nicht um einen Trailschuh. Werden die Strecken länger und die Muskeln müder, zeigt der Brooks Defyance 7 echte Stärken durch ein ausgewogenes Verhältnis von Führung, Dämpfung und Kontrolle.

Obwohl der Brooks Defyance 7 ein Neutralschuh ist, zeigt uns die Erfahrung, dass er auch für leichte Überpronierer bestens geeignet ist. Der Schuh steht einfach gerade. Am meisten Spaß bereitet er mir bei Läufen auf Asphalt.

Fazit zum Test des Brooks Defyance 7

Der Brooks Defyance 7 kommt für fast jeden Läufer in Frage, der nicht auf ordentlichen Halt oder guten Komfort verzichten möchte. Durch den recht schmalen Leisten ist er weder in der 2A- noch D-Weite für sehr breite Füße geeignet. Dies macht ihn jedoch auch zum Geheimtipp für große, schmale Füße – sowohl bei Damen als auch bei Herren.

defyance Getestet von Jörg Giesen, Laufsport bunert Krefeld

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
BROOKS Defyance 7 (Damen) BROOKS Defyance 7 (Damen)
99,90 € * 129,90 € *
Gewicht
260g
Sprengung
12mm