Kostenlose Hin- und Rücksendung von Laufschuhen
  Schnelle Lieferung mit DHL

Laufschuhtests Archiv

Archiv zu älteren Testberichte von Laufschuhmodellen findest du in unserem Laufschuhtest Archiv. Unsere bunert Experten testen Laufschuhe auf Herz und Nieren. Halten die Laufschuhe was die Hersteller versprechen?

Archiv zu älteren Testberichte von Laufschuhmodellen findest du in unserem Laufschuhtest Archiv. Unsere bunert Experten testen Laufschuhe auf Herz und Nieren. Halten die Laufschuhe was die... mehr erfahren »
Fenster schließen
Laufschuhtests Archiv

Archiv zu älteren Testberichte von Laufschuhmodellen findest du in unserem Laufschuhtest Archiv. Unsere bunert Experten testen Laufschuhe auf Herz und Nieren. Halten die Laufschuhe was die Hersteller versprechen?

Test: SCOTT Kinabalu

Nach dem zehntägigen Stresstest in der Schweiz und ungezählten Trainings am Niederrhein hat mich der SCOTT Kinabalu echt überzeugt. Vor allem die enorme Flexibilität des Laufschuhs macht ihn sowohl für den alpinen Bereich als auch für Wald- und Wiesenläufe interessant.

Test: NEW BALANCE 890

Da ist er nun endlich - der neue und leichte Trainingsschuh von NEW BALANCE mit der Modellbezeichnung 890! Warum eigentlich „endlich“ und „neu“?

Test: CRAFT V175 lite

Wir hatten das Glück, uns jetzt schon ein Bild vom neuen CRAFT V175 lite machen zu dürfen, obwohl dieser offiziell erst im Februar 2018 erscheint. Ob der Neuling von Craft überzeugen kann und wie er sich im Vergleich zu etablierten Laufschuhen schlägt, klären wir in diesem Test:
Der NEW BALANCE FuelCell ist eine Geheimwaffe für Neutralläufer, die ein schnelles Laufgefühl suchen, aber trotzdem lange Distanzen zurücklegen und eine super Dämpfung haben möchten. Für mich gehört er auf jeden Fall jetzt schon zu meinen Lieblingsschuhen.
Aus dem Hause HOKA One One hatte ich mittlerweile etliche Schuhe am Fuß. Doch auf den neuen HOKA Vanquish 3 freute ich mich besonders.
Ein wirklich gelungener Schuh, das Obermaterial hat sich deutlich verbessert, ansonsten konzentriert sich der Mizuno Wave Catalyst 2 auf die Stärken seines Vorgängers: er ist leicht, dynamisch und bietet dennoch ausreichend Stabilität.
Konnte New Balance zum Vorgänger etwas verbessern? Ja, das ist trefflich gelungen. Leicht, dynamisch und schnell, verbunden mit einer angenehmen Passform. Mehr kann man eigentlich von einem leichten Trainings- und Wettkampfschuh nicht verlangen. Wer eine festere Zwischensohle als beispielsweise die des Adidas Boston boost oder eine direktere Passform als die des Puma Speed 500 Ignite sucht, ist mit dem New Balance Vazee Pace 2 bestens bedient.
Der Nike Air Zoom Structure in seiner 19. Auflage erfüllt meine Erwartungen an den Schuh. Er ist im Segment der stützenden Schuhe breit aufgestellt. Das spiegelt sich nicht nur durch die Optik des Laufschuhs wider, sondern auch durch die Kombination von Passform, stützendem Element und geringem Gewicht.
Scott ist einigen von uns als Laufschuhmarke vielleicht nicht so geläufig. In Süddeutschland bzw. dort, wo Trailrunning eine bedeutende Rolle spielt, ist Scott allerdings gesetzt. Hier kommen die verschiedenen Kinabalus zum Einsatz. Ob mit leicht oder stark profilierter Außensohle - den Bedürfnissen eines Trailläufers angepasst. Das neueste Produkt der Scott Trailrunningfamilie ist der Scott Kinabalu Enduro.
Der Adidas Supernova Glide Boost 7 wurde im Vergleich zum Vorjahr kaum verändert. Denn was nahezu perfekt ist, braucht man auch nicht zu ändern. Die einzigen Neuerungen sind, dass das TPU Material in der Zehenbox flexibler geworden ist und es schöne Farbupdates gegeben hat.

Test: Nike Vomero 10

Marco van Beek von Laufsport bunert Kleve und Karsten Kruck haben den Nike Vomero 10 getestet und berichten im Folgenden über ihre Erfahrungen mit diesem Laufschuh.
Mit einem Gewicht von 240 Gramm und einer Sprengung von 5mm (22,5 mm zu 17,5 mm) ist der Scott Trail Rocket 2.0 ein sehr direkter, dynamischer Laufschuh mit einer minimalen Dämpfung. Er stellt eine Kombination aus den Scott Kinabalu Trail Schuhen und einem schnellen und leichten Wettkampfschuh dar.
Auf den ersten Blick schaut der New Balance Fresh Foam Boracay aus wie sein Vorgänger, die Fresh Foam Sohle wirkt schon vertraut und auch an die "dicke" Zwischensohle haben wir uns schon gewöhnt. Wenn man aber den „alten“ 980 V1 danebenstellt, sieht man die wichtigste technische Veränderung.

Test: Asics DS Trainer 20

In der Lite-Show-Variante reflektiert der Asics DS Trainer 20 an den Seiten sehr schön und ist damit jetzt auch für die dunkleren Tage des Jahres bestens ausgestattet, um seinem Läufer etwas mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen.
Ausgezeichnete Dämpfung für jeden Läufertyp
Wenn man von Mizuno und Dämpfung spricht, ist man meist beim 140 € teuren Wave Rider gut aufgehoben. Braucht man dann einen Schuh für 160€ (UVP) mit dem bezeichnenden Namen Enigma überhaupt und in welcher Liga soll er dann spielen? Wir wollten den Mizuno Wave Enigma 4 testen und waren überrascht.
Farblich fällt der neue Adidas Energy Boost 2 sofort ins Auge. Auf den zweiten Blick fällt auf, dass sich im Vergleich zum Vorgänger einiges geändert hat. Das Obermaterial wirkt stabiler als beim ersten Energy Boost. Optisch ist der Energy Boost 2 ein echter Hingucker. Die Farbe des Techfit-Obermaterials leuchtet in sattem Pink. Beim Tragen spürt man einen deutlichen Unterschied zum Energy Boost, denn der Energy Boost 2 sitzt fester und fühlt sich somit stabiler an.
Kaum eine andere Modelleinführung wurde so intensiv verfolgt wie die der Boost Modelle von Adidas. Mit dem Adidas Supernova Glide Boost gibt es eine Neuauflage der beliebten Supernova Glide-Reihe im Bereich der Neutralschuhe.

Test: Saucony Mirage 4

Wer kennt es nicht, das weltberühmte Hotel Mirage? Aber wer von euch kennt den Saucony Mirage? Die Laufschuhkenner werden sicherlich sofort hier rufen und sagen: der Saucony Mirage ist ein absoluter Topschuh in seiner Klasse, leicht, dynamisch und dennoch gut geführt.
Skeptisch erfuhren wir, dass der Laufschuhspezialist Mizuno sich von Musha und Ronin verabschieden. Die beiden "Rennwagen" unter den Mizuno-Laufschuhen hatten sich Ihre Position im Running-Markt aus unserer Sicht redlich verdient. Dementsprechend voreingenommen erfolgte der Test des Mizuno Wave Hitogami, der als Nachfolger die Modelle Mizuno Musha und Mizuno Ronin ab Februar 2014 ersetzen wird.
Der Adidas Adizero Adios Boost ist ein überaus leichter Laufschuh aus dem Top-Segment. Der Laufschuh ist ideal für Wettkämpfe geeignet, aber auch im schnellen Tempotraining macht der Adizero Adios Boost eine ausgesprochen gute Figur. Bereits der erste Eindruck vermittelt eine Vorstellung von den außergewöhnlichen Eigenschaften des Adios Boost.