Kaufberatung

Die bunert Kaufberatung hilft dir mit vielen nützlichen Tipps und Informationen den für dich passenden Laufschuh zu ermitteln. Nutze unseren Laufschuhberater und erhalte den für dich optimalen Laufschuh.

Die bunert Kaufberatung hilft dir mit vielen nützlichen Tipps und Informationen den für dich passenden Laufschuh zu ermitteln. Nutze unseren Laufschuhberater und erhalte den für dich optimalen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Kaufberatung

Die bunert Kaufberatung hilft dir mit vielen nützlichen Tipps und Informationen den für dich passenden Laufschuh zu ermitteln. Nutze unseren Laufschuhberater und erhalte den für dich optimalen Laufschuh.

Der New Balance 1080 v8 ist der perfekte Laufschuh für alle Neutralläufer, denen Komfort wichtiger ist als Geschwindigkeit. Läufer jeder Gewichtsklasse können ihn laufen. Aufgrund seiner außergewöhnlichen Dämpfungseigenschaften ist er sicher eine gute Wahl für Läufer, die sich nicht als „Gazellen“ bezeichnen würden.
Mit dem BROOKS Pureflow 7 kommt der neutrale Trainingschuh schon in der siebten Version auf den Markt. Auch hier setzt Laufschuhhersteller BROOKS wieder auf eine flexible Sohle, die einen natürlichen Laufstil fördern soll – wie beim Barfußlaufen. Diese kombiniert BROOKS mit einem dynamischen Dämpfungssystem und macht das Barfußfeeling für eine breitere Läuferschaft zugänglich.
Da ist er nun endlich - der neue und leichte Trainingsschuh von NEW BALANCE mit der Modellbezeichnung 890! Warum eigentlich „endlich“ und „neu“?
Der neue BROOKS Levitate ist die neuste Innovation der Laufschuhmarke BROOKS und verspricht mit seiner neuen DNA Amp Dämpfung die bisher beste Energierückführung aller BROOKS Laufschuhe zu erreichen.
Der MIZUNO Wave Rider zählt zu den beliebtesten Laufschuhen im Sortiment des japanischen Herstellers - und das nicht ohne Grund:
Der BROOKS Ravenna 9 schlägt die Brücke zwischen leichter Unterstützung und einem reaktiven Laufgefühl. Die flexiblere Dämpfung entsteht aus der Kombination von BioMoGo DNA und der federnden Gummierung an der Außensohle – die perfekte Mischung für ein kraftvolles Laufgefühl.
Mit dem BROOKS Ricochet bringt BROOKS im September 2018 seinen neuen Lightweight-Trainer mit der revolutionären DNA-AMP Dämpfung auf den Markt. Zusammen mit dem Levitate 2 und dem Bedlam ist der BROOKS Ricochet der dritte Laufschuh, bei dem BROOKS diese Technologie verbaut.
Mit dem BROOKS Bedlam baut BROOKS im Herbst 2018 das Energize Segment aus. Der Levitate bekommt einen stabilen Zwillingsbruder: den BROOKS Bedlam. Bei diesem ganz neuen Laufschuh verbindet BROOKS die schnellste Energierückführung mit dem fortschrittlichsten Support-System.
Jeder kennt das Gefühl von Jeanshosen. Man zieht sie das erste Mal an und weiß sofort: Das ist sie, sie passt perfekt! Dieses Gefühl hatte ich, als ich den BROOKS Launch 5 das erste Mal angezogen habe – wie für mich gemacht!
Der NEW BALANCE 880 v7 soll besonders für lange Strecken geeignet sein. Wie testet man so einen Laufschuh am besten? Natürlich auf langen Läufen. Das erste Einlaufen dauert 13 Kilometer, danach geht es mit dem 880 v7 schnell über 20 und 30 Kilometer hinaus.

Test: SAUCONY Jazz 20

Lange gab es den Jazz nur als Sneaker in der Saucony Originals Serie. Jetzt ist der Klassiker als SAUCONY Jazz 20 zurück im Performance-Segment und will ein bequemer Lightweight-Trainer sein. Ich bin gespannt, ob dieser Spagat gelingt.
2018 hat SAUCONY erneut ein neues Kinvara Modell entwickelt. Vor neun Jahren wurde der erste Kinvara auf den Markt gebracht und ist seitdem ein überaus beliebter Lightweight-Trainer. Der Wettkampfschuh ist für jede Distanz geeignet, vom 5-Kilometer-Lauf bis hin zum Marathon. Auffallend ist das neue Design in der Farbmischung „black / denim / copper“ aus der Kollektion „Life on the run“.
Mit dem HOKA ONE ONE Cavu bringt HOKA den leichtesten Ableger seiner Fly-Kollektion heraus. Recht skeptisch frage ich mich da: Braucht HOKA neben dem HOKA ONE ONE Tracer und dem HOKA ONE ONE Clifton noch einen Schuh im Bereich Lightweight? Die Antwort auf diese Fragen klären wir im diesem Test.
Mit dem neuen Gel Pursue 4 bietet Asics einen vielseitigen Neutralschuh an, der sich hinter seinen Konkurrenten nicht zu verstecken braucht.
Der Saucony Guide 10 gehörte 2017 zu meinen Lieblingslaufschuhen und ich habe etliche Trainingskilometer damit bestritten. Umso mehr habe ich mich auf das Nachfolgemodell gefreut, dass aber nicht auf den Namen Saucony Guide 11, sondern auf Saucony Guide ISO hört. Das ISO steht in diesem Fall für das ISOFIT-Design. Dazu aber erst später mehr.
Wir hatten das Glück, uns jetzt schon ein Bild vom neuen CRAFT V175 lite machen zu dürfen, obwohl dieser offiziell erst im Februar 2018 erscheint. Ob der Neuling von Craft überzeugen kann und wie er sich im Vergleich zu etablierten Laufschuhen schlägt, klären wir in diesem Test:
Neutralläufer und leichte Überpronierer können sich auf einen Schuh freuen, der seiner ausgezeichneten Passform treu bleibt und ein zuverlässiger Begleiter für viele Kilometer ist.
Der BROOKS Adrenaline GTS 18 bekommt in der 18. Auflage vor allem einen neuen Look. Das moderne und schlanke Erscheinungsbild steht dem Dauerbrenner unter den Stabilschuhen sehr gut.
Der NEW BALANCE FuelCell ist eine Geheimwaffe für Neutralläufer, die ein schnelles Laufgefühl suchen, aber trotzdem lange Distanzen zurücklegen und eine super Dämpfung haben möchten. Für mich gehört er auf jeden Fall jetzt schon zu meinen Lieblingsschuhen.
Insgesamt empfehle ich die CEP Run Socks 2.0 für alle, die gern längere Strecken müheloser laufen möchten, keine Scheu vor bunten Farben haben oder die Wirkung der Kompression einmal ausprobieren möchten.
Egal ob Marathon oder eine schnelle zehn Kilometer, der Hoka Clifton 4 absolviert beides mit Leichtigkeit.
Der Hoka Clifton 4 ist ein super Laufschuh für alle Neutralläufer, die einen gut gedämpften, aber dennoch leichten und dynamischen Schuh für beinahe alle Distanzen suchen.
Der SCOTT Supertrac RC ist ein top Trailschuh für alle, die sich gerne dreckig machen! Zudem ist er pflegeleicht, da man den meisten Dreck einfach mit etwas kaltem Wasser und einer Bürste wieder abbekommt.
Die Leichtigkeit und das direkte Laufgefühl machen ihn für kurze Strecken interessant, während die komfortable Dämpfung auch den Einsatz im Ultramarathon ermöglicht
Besonders für leichte bis mittelschwere Neutralläufer, die einen richtig schnellen und aktiven Laufschuh suchen, ist er eine Top-Empfehlung.
Insgesamt ist der MIZUNO Wave Ultima 9 Amsterdam ein guter Trainingsschuh für alle, die Wert auf eine gute Dämpfung legen und gern längere Strecken zurücklegen.
Der SAUCONY Ride 10 ist ein treuer Begleiter und aktiver Trainingspartner für jeden Tag. Er mag mittlere bis lange Strecken bei ruhigem bis mittlerem Tempo.
Für einen Neutralschuh ist er dabei durchaus stabil, was sich vor allem auf den letzten Kilometern bei längeren Läufen auszahlt. Dabei greift der SAUCONY München 3 nicht störend in den Bewegungsablauf ein, sondern sorgt für ein rundes Laufgefühl.
Besonders für schwere Neutralläufer, die einen Schuh für Läufe bei ruhigem bis mittlerem Tempo und mit maximalem Dämpfungskomfort suchen, ist der SAUCONY Echelon 6 ein echter Geheimtipp.
Der BROOKS Glycerin 15 ist die neuste Version des Brooks-Flaggschiffs und soll der komfortabelste Brooks-Schuh überhaupt sein. Das wollte ich mir mal genauer anschauen:
Der NEW BALANCE Fresh Foam 1080 v7 ist der am stärksten gedämpfte Laufschuh bei NEW BALANCE. Er hat die großzügigste Fresh Foam Zwischensohle und wirbt mit einem komfortablen Lauferlebnis – doch hält er, was er verspricht?
1 von 4